trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Sport und Sportstätten in Trier


Sportstadt

Handball-WM der Frauen in der Arena Trier

Die Liebe zum Handball wird in der WM-Stadt Trier seit langem gelebt.
Die Arena Trier ist vom 2. bis 8. Dezember 2017 Austragungsort von 15 Vorrundenspielen der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. Nach der Auslosung in Hamburg steht fest, dass Trier Spielort der Gruppe A mit den Teams aus Frankreich, Rumänien, Spanien, Slowenien, Paraguay und Angola sein wird. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Sportstättenatlas

Die Tennisanlage des TC Trier mit ihren 21 Außenplätzen zählt zu den 231 Sport- und Spielplätzen, die im digitalen Sportatlas abrufbar sind. Elf weitere Trierer Vereine haben Tennis in ihrem Angebot.
Von A wie Angeln bis Z wie Zumba: Insgesamt 124 Sportarten haben die Trierer Sportvereine im Angebot. Der von der Europäischen Sportakademie und der Trierer Firma Alta 4 erstellte Online-Sportstättenatlas verortet die dazugehörigen Hallen und Sportplätze auf dem Stadtplan und bietet somit eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Freizeitplanung.

Sportentwicklungskonzept

Wie hier die Fußball-B-Jugend des FSV Tarforst mit ihrem Trainer Stefan Schmieder treffen sich in Trier Tag für Tag mehrere Tausend Sportler zum gemeinsamen Training und Spiel im Verein.
Kernstück des Sportentwicklungskonzepts, das der Trierer Stadtrat im Juli 2015 verabschiedet hat, ist ein Zehn-Punkte-Plan, der auf Befragungen der Sportvereine und der Bevölkerung beruht. Ein weiterer Bestandteil ist der digitale Sportstättenatlas.

Freibad Nord

Das Schwimmerbecken im Nordbad
Das Freibad Trier-Nord ist unmittelbar am Moselradweg zwischen Verteilerkreis und Zurlauben gelegen. Das Bad bietet unter anderem eine 25-m-Wasserrutsche und eine Spielwiese von ca. 5500 qm mit Ballspiel-Vorrichtungen.

Freibad Süd

Das 2010 nach aufwendiger Erneuerung wiedereröffnete Südbad  bietet mit der großen Liegewiese und diversen Becken sehr gute Freizeitbedingungen für die ganze Familie.
Das 1957 eingeweihte Südbad wurde im Mai 2010 nach einjähriger Generalsanierung wiedereröffnet. Es liegt landschaftlich schön eingepasst oberhalb des Mattheiser Weihers und unterhalb des Wolfsberges. Die große Spiel- und Liegewiese bietet viel Platz zum Sonnen und Entspannen.

Das Bad

Das Hallenbad an den Kaiserthermen wird von der SWT betrieben. Es wartet mit rund 920 Quadratmetern Wasserfläche auf, einem Springerbecken, einer Piraten-Kindererlebnislandschaft, einer 75 Meter lange Außenrutsche „Kaiserblitz“ und einem 1500 Quadratmeter großen Saunagarten.

Moselstadion

Das Moselstadion hat ein Fassungsvermögen von 10.256 Plätzen und ist die Heimspielstätte des Traditionsklubs und Fußball-Regionalligisten SV Eintracht Trier 05.

Petrispark

Auf dem Beachvolleyball-Feld herrscht Hochbetrieb.
Sportbegeisterte finden im Petrispark eine Reihe an Angeboten, unter anderem einen Fußballplatz, vier Beachvolleyballfelder und eine Streetball-Anlage. Skater, Skateboarder und BMX-Fahrer treffen sich im GKN-Skatepark.

Sportvereine

In den über 110 Sportvereinen der Stadt üben Mitglieder von Badminton bis Wasserski unzählige Sportarten aus. Eine Auflistung aller Sportvereine finden Sie in der Rubrik Vereine.

Arena

Die Arena Trier wurde im Sommer 2003 eröffnet.
In der Multifunktionshalle ist regelmäßig großer Sport zu sehen. Hier finden die Heimspiele der Basketballer der TBB Trier und der Handballerinnen vom DJK/MJC Trier (Miezen) statt.
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.