trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Stadt Trier

Verkehr

Vier Pollervarianten für die Altstadt

Fährt ein Fahrzeug aus der Glockenstraße in Richtung Rindertanzstraße, senkt sich der Poller automatisch. Fotos: Presseamt Stadt Trier
Das Rathaus plant, an 19 Zufahrtspunkten zur Fußgängerzone automatisch versenkbare Poller oder dauerhafte Blockaden zu errichten, um unnötigen Verkehr aus der Altstadt herauszuhalten. Vor dem Baubeschluss haben die Bürger das Wort.

General-von-Seidel-Kaserne in Euren

Aus Kasernengelände wird ein Gewerbegebiet

OB Wolfram Leibe (l.) präsentiert gemeinsam mit Alexander Fisch (Mitte) von der städtischen Wirtschaftsförderung und Tim Hartmann von den Stadtwerken den Plan zur Umgestaltung der ehemaligen General-von-Seidel-Kaserne in ein Gewerbegebiet.
Die Problemlage ist schnell umrissen: Der Stadt stehen wenig bis keine Flächen als Gewerbegebiete zur Verfügung – gleichzeitig ist der Bedarf da, vor allem das Handwerk boomt aktuell. Um die Nachfrage nach Gewerbeflächen bedienen zu können, präsentierte OB Wolfram Leibe nun eine Lösung.

Service

Fahrtkosten für Schüler online beantragen

Der Stadtbus der Linie 2 nach Heiligkreuz.
Für das Schuljahr 2020/21 können ab sofort Anträge zur Übernahme der Schülerfahrtkosten gestellt werden. Die Beantragung erfolgt komplett digital über ein Online-Formular. Sie ist notwendig bei einem Schulwechsel und ab der Sekundarstufe II jährlich.

Holocaust-Gedenktag

Ausstellung erinnert an Kinder im KZ Theresienstadt

In der Ausstellung im Palais Walderdorff vergegenwärtigen Zeichnungen, Gedichte und Prosaexte den grausamen Alltag der Kinder KZ Theresienstadt.
Rund um den Holocaust-Gedenktag Ende Januar, der an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren erinnert, haben die VHS, die AG Frieden sowie die Katholische Hochschul- und die Evangelische Studentengemeinde ein Programm vorbereitet. Ein Themenschwerpunkt sind die Schicksale von Kindern im KZ Theresienstadt.

Erweiterung Humboldt-Gymnasium

Wieder unter einem Dach lernen

Baudezernent Andreas Ludwig (r.) mit dem Sieger des Architektenwettbewerbs, Ben Michel (Mitte), und dem Zweitplatzierten, Peter Hardt.
Weil das in den 1950er-Jahren errichtete Schulgebäude des Humboldt-Gymnasiums zu wenig Räume für die knapp 1000 Schülerinnen und Schüler bietet, hat die Stadt einen Architektenwettbewerb für einen Erweiterungsbau veranstaltet. Dezernent Andreas Ludwig stellte dessen Ergebnisse nun vor.

Standesamt

Vornamensstatistik 2019: Ella verdrängt Emma

Neugeborenes Baby mit Namensbändchen.
Ella und Paul haben Emma und Ben als beliebteste Vornamen in Trier abgelöst. Laut der vom Standesamt erstellten Liste, nannten im vergangenen Jahr 28 Elternpaare ihre Tochter Ella und 23 ihren Sohn Paul. Die bisherigen Spitzenreiter landeten auf dem dritten und siebten Platz.

Wahl

Milanova neue Vorsitzende des Trierer Migrationsbeirats

Nach der konstituierenden Sitzung des neugewählten Migrationsbeirats treffen sich die Mitglieder zu einem Gruppenfoto mit OB Wolfram Leibe (2. v. l.) im Rathaus.
Mihaela Milanova ist zur neuen Vorsitzenden des Trierer Beirats für Migration und Integration gewählt worden. Sie löst damit Dr. Maria Duran-Kremer ab, die seit der Gründung des Gremiums 1994 an dessen Spitze gestanden hatte. Der Beirat ist die politische Vertretung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sprechstunde der Bürgerbeauftragten am 30. Januar

Die rheinland-pfälzische Bürgerbeauftragte Barbara Schleicher-Rothmund.
Barbara Schleicher-Rothmund kommt nach Trier: Am 30. Januar findet im Rathaus ein Sprechtag der Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz statt. Ihre Aufgabe ist es, Menschen im Umgang mit der Verwaltung zu beraten und zu unterstützen. Eine Anmeldung für den Sprechtag ist bis zum 15. Januar möglich.

Schutzkonzept

Hochwasser und Starkregen in Trier

Moselpegel am Pacelliufer in Trier mit Digitalanzeige.
Auch wenn die letzte bedrohliche Moselflut schon über 20 Jahre her ist: Hochwasserschutz ist in Trier immer ein Thema. Starkregen, die zu Überflutungen führen, treten dagegen in den letzten Jahren mit ungewohnter Heftigkeit auf. Unsere Sonderseiten zum örtlichen Schutzkonzept gegen Hochwasser und Starkregen bieten zahlreiche Infos rund um Pegelstände, Gebäudeschutz und Gefahrenkarten.
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.