Sprungmarken
Kanalsanierung

Biewerer Straße / Achterweg / St.-Jost-Straße

Dauer: 6. Februar bis voraussichtlich Mitte April 2019
Auswirkungen: Halbseitige Sperrung der Biewerer Straße mit Baustellenampel

Die Kanalsanierungen in Trier-Biewer gehen weiter: Als erstes Projekt werden in die Kanäle im Achterweg und in der St.-Jost-Straße sogenannte Schlauchliner eingezogen. "Bei diesen Kanälen können wir nicht einfach die vorhandenen Schächte nutzen, um die Schläuche einzuziehen. Stattdessen müssen wir den Kanal an zwei Stellen öffnen, also konkret Löcher buddeln und die Decken der Kanäle entfernen", erklärt Projektleiter Erich Schneider. Da eine dieser Öffnungen im Bereich der Bahnunterführung hergestellt werden muss, ist die Durchfahrt von Biewer kommend in Richtung Sportplatz und Kleingärten voraussichtlich vom 11. Februar bis zum 29. März 2019 nur für Fußgänger und Radfahrer möglich. Achterweg und St.-Jost-Straße werden zu Sackgassen und bleiben jeweils bis in den Bereich der Bahnunterführung befahrbar.

Um die Kanäle in den genannten Straßen während der Arbeiten abwasserfrei zu halten, wird in der Biewerer Straße, im Bereich der Hausnummer 72, eine Pumpanlage installiert. Diese leitet das anfallende Abwasser durch eine separate Leitung über die Straße und dann entlang des Biewerbachs in eine vorhandene Abwasseranlage im Achterweg. Der Verkehr in der Biewerer Straße wird einspurig mittels Ampel an der Pumpanlage vorbei geleitet. Aufgrund der räumlichen Enge kann es zu Verkehrsbehinderungen und zeitweise zum Wegfall von Parkplätzen kommen. Die Maßnahme beginnt am 6. Februar und dauert voraussichtlich bis Mitte April 2019.

Für den Karnevalsumzug am 5. März 2019 wird die Pumpanlage in der Biewerer Straße komplett zurückgebaut, sodass es hier keinerlei Einschränkungen gibt. Die Stadtwerke Trier bitten um Verständnis und stehen bei Rückfragen zur Baumaßnahme unter der Telefonnummer 0651 717-1623 gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner/-in

Die Stadtwerke Trier bitten um Verständnis und stehen bei Rückfragen zur Baumaßnahme unter der Telefonnummer 0651 717-1623 gerne zur Verfügung.