trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

27.02.2018 | Jubiläumsprogramm Karl Marx

Kongress, Revue, Bankett und wilde Lieder

Logo 200 Jahre Karl Marx
In Trier gibt es zum 200. Marx-Geburtstag ein äußerst facettenreiches Jubiläumsprogramm, das mehr ist als bloße Ergänzung der Landesausstellung. Die Palette der Veranstaltungen reicht vom internationalen wissenschaftlichen Kongress bis zum Comedy-Musical. 300 Termine gibt es, dazu kommen noch einmal so viele Führungen durch die Museen.

Triers Kulturdezernent Thomas Schmitt zeigte sich bei der Vorstellung des Programms vergangenen Freitag in der Tufa begeistert: „Ich bin stolz, dass wir ein so starkes Programm präsentieren können. Noch nie wurde das Thema Karl Marx von so vielen Partnern aus unterschiedlicher Perspektive, aber doch in einem gemeinsamen Rahmen behandelt."

Die städtischen Bühnen richten ihr Programm 2018 an Marx aus: Das Theater zeigt die Uraufführung eines Schauspiels unter dem Arbeitstitel „Marx‘ Bankett". Es ist zugleich die erste Produktion unter dem neuen Intendanten Manfred Langner. In der Tufa steigt das große „Moneyfest", eine erlebnisorientierte Kunstausstellung mit Installationen, Videokunst und Performance zum Thema Geld. Außerdem zeigt das alternative Kulturzentrum eine Karl-Marx-Revue. Regisseurin Judith Kriebel verspricht eine Collage aus Musik, Tanz und Schauspiel, dargeboten von einem Bürgerensemble, das eigene biographische Elemente einbringt.

Koordinator Rudolf Hahn, der frühere Leiter des Bildungs- und Medienzentrums, ist seit Herbst 2015 mit der Zusammenstellung des Programms beschäftigt. „Mein Ziel war es von Anfang an, möglichst alle Bevölkerungsgruppen zu erreichen", betonte er. „Reiseveranstalter können jetzt leicht ein dreitägiges Programm rund um Marx zusammenstellen."

Insgesamt sind 65 Bühnenprogramme geplant, 60 Vorträge, 20 Konzerte, 20 zusätzliche Ausstellungen, fünf Kongresse und Tagungen sowie vier Podiumsdiskussionen. Für Kinder gibt es unter anderem mehrere Workshops in den Museen. Darüber hinaus sind circa 300 öffentliche Führungen durch die Ausstellungen im Stadt- und Landesmuseum, im Museum am Dom und im Karl-Marx-Haus geplant. Viele davon widmen sich speziellen Themen.

Highlights

BÜHNE

  • Der kommende Aufstand, Premiere: 1. Juni, Simeonstiftplatz, Veranstalter: Bühne 1
  • Die Karl Marx Revue, Premiere: 2. Juni, Großer Saal der Tufa, Veranstalter: Tufa e.V.
  • Marx‘ Bankett (Arbeitstitel), Schauspiel mit Musik von Joshua Sobol, Uraufführung: 15. September, Theater, Großes Haus.

AUSSTELLUNG

  • Karl Marx in der Karikatur, 27. März bis 30. April, Palais Walderdorff, Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung/VHS.
  • Geldrausch – Das Kapital ruft zum großen Moneyfest, 2. Mai bis 5. August, Tufa, Veranstalter: Tufa e.V.
  • Grafische Arbeiten zu Karl Marx vor 1989 aus der Sammlung der Neuen Sächsischen Galerie Chemnitz, 18. August bis 9. September, Galerie Junge Kunst, Veranstalter: Kunstverein Junge Kunst.

MUSIK

  • Marx-Salon II, Konzert und Performance mit Annika von Trier und Gregor Gysi, 31. August, Kulturgießerei Saarburg, Veranstalter: Moselmusikfestival.
  • Wilde Lieder, Kompositionswettbewerb, 1./2. September, Veranstalter: Verein zur Förderung des Jubiläumsprogramms des Karl Marx Jahres.
  • Comeback Karl Marx, Comedy-Musical, Premiere: 18. Oktober, Europahalle.

KONGRESS

  • Karl Marx 1818-2018. Konstellationen, Transformationen und Perspektiven, 23. bis 25. Mai, Audimax/Promotionsaula/Tufa, Veranstalter: Universität Trier.
  • Marx und Gewerkschaften, 17. Oktober, ERA Conference Center, Veranstalter: DGB Rheinland-Pfalz/Saar und Friedrich-Ebert-Stiftung.

AUSSENVERANSTALTUNG

  • Happy Birthday Karl Marx, Geburtstagsfeier im Museum Karl-Marx-Haus und im Karl-Marx-Viertel, 5. Mai, Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung.
  • The Flying Grass Carpet, Präsentationsmöglichkeit der freien Kunst- und Kulturszene, 17. bis 26. August, Viehmarktplatz, Veranstalter: Kulturkarawane.

PODIUMSDISKUSSION

  • Zwischen Geld und Glück: Was macht Arbeit lebenswert, mit Reinhard Kardinal Marx und einem weiteren Gast, 14. April, Promotionsaula, Veranstalter: Bistum Trier.
  • Karl Marx als Ökonom, mit der Journalistin Ulrike Herrmann und zwei weiteren Gästen, 23. August, Rheinisches Landesmuseum.

SZENISCHE LESUNG

  • Ein Gespenst geht um in Europa, mit Barbara Ullmann und Klaus-Michael Nix, Premiere: 12. Mai, Stadtmuseum Simeonstift.
  • Jenny und Karl, Pfandhaus und Champagner - ein Briefwechsel, Premiere: 18. Mai, Tufa, kleiner Saal.
 
Verweisliste
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.