Sprungmarken
19.12.2017

Bekanntmachung des Ergebnisses des Bürgerentscheides am 10. Dezember 2017 in Trier

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 13.12.2017 das Ergebnis des Bürgerentscheides am 10.12.2017 in Trier als Abstimmungsausschuss wie folgt festgestellt:

I.
Zum Bürgerentscheid waren 84.629 Personen stimmberechtigt; davon haben 19.394 Personen abgestimmt.

Die Abstimmungsbeteiligung betrug 22,92 % .

II.
Die Stimmabgabe von 19.343 Abstimmenden war gültig, von 51 Abstimmenden ungültig.

III.
Die Aufrechnung der Ergebnisse sämtlicher Stimmbezirke einschließlich des Ergebnisses der Briefabstimmung ergab folgendes Gesamtergebnis:

Stimmberechtigte: 84.629
abgegebene Stimmen insgesamt: 19.394
Ungültige Stimmen: 51
Gültige Stimmen: 19.343

Von den gültigen Stimmen entfallen auf

Ja-Stimmen: 14.079 = 72,79 %
Nein-Stimmen: 5.264 = 27,21 %

Der Wahlausschuss als Abstimmungsausschuss stellte fest, dass die gestellte Frage von der Mehrheit der gültigen Stimmen mit JA beantwortet wurde und im Falle einer Mehrheit der Ja-Stimmen diese Mehrheit einer Mehrheit von 15 % aller Stimmberechtigten (84.629 Stimmberechtigte; 15 % = 12.695) übersteigt.

Der Wahlausschuss als Abstimmungsausschuss stellt damit fest:

Die Frage ist mit der erforderlichen Mehrheit und dem erforderlichen Quorum im Sinne des Bürgerbegehrens entschieden.

Trier , den 13.12.2017
Der Abstimmungsleiter
Oberbürgermeister Wolfram Leibe