Sprungmarken

Fahrerlaubnis: zurückgeben

Leistungsbeschreibung

 

Zuständigkeit

  • liegt bei der Behörde, die das Fahrverbot ausgesprochen hat
    • können Bußgeldstellen von Polizei, Städten oder Landkreisen sein
    • Angaben sind aus dem Bescheid zu ersehen
    • Erhält ein luxemburgischer Staatsbürger (mit Wohnsitz in Luxemburg) ein Fahrverbot von einer deutschen Behörde, so kann das Fahrverbot grundsätzlich von der ausprechenden Stelle oder jeder anderen Polizeidienststelle vollstreckt werden. Die Fahrerlaubnis wird nicht eingezogen, sondern erhält einen Aufkleber, der auf das Fahrverbot in Deutschland hinweist. Die Fahrerlaubnis ist in anderen Ländern dann noch gültig

Abgabe der Fahrerlaubnis (Ordnungsamt)

  • Grundsätzlich persönlich um mit der Bußgeldstelle das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Fahrerlaubnis kann aber auch per Post zugesandt werden, für den Beginn der Abgeabfrist ist dann der Eingangsstempel der Posteingangsstelle maßgeblich.

Fristen (Ordnungsamt)

  • Fristen sind im Bußgeldbescheid angegeben

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Ordnungsamt - Verwaltung, Zentrale Bußgeldstelle, Beschwerdemanagement

Wasserweg 7 - 9
54292 Trier

Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Telefon: 115
Telefon: +49 651 718-0
Fax: +49 651 718-1328
E-Mail: bussgeldstelle@trier.de