Sprungmarken

Ausgabe vom 28. April 2020

Hier können Sie die Rathaus Zeitung vom 28. April 2020 im Original-Layout durchblättern oder ausgewählte Artikel anklicken.
Ausgabe herunterladen: RaZ Nr 18-19/2020

Hygiene steht über allem

Hausmeister Wolfgang Luy kontrolliert vor der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft Flaschen mit Desinfektionsmitteln, die Vize-Schulleiter Elgar von Klitzing entgegennimmt.
Erster Schritt zur Normalität in der Coronakrise für Familien: Am Montag begann für circa 1500 Schüler in der Prüfungsvorbereitung und in Abschlussklassen der Berufsbildenden Schulen und des Friedrich-Spee-Gymnasiums wieder der Schulalltag - allerdings unter ungewohnten Umständen und mit neuen Hygienevorschriften.

Antrag per Telefon stellen

Unter der 0651/205-7777 können Betroffene beim Jobcenter einen Antrag auf Grundsicherung stellen. Ein vereinfachter Antrag mit den benötigten Unterlagen wird dann per Post zugeschickt. Foto: Pixabay
Ob Kurzarbeitergeld oder Grundsicherung: Seit dem Beginn der Coronakrise hat auch die Arbeit der Sozialbehörden in Trier, vor allem von Jobcenter und Arbeitsagentur, einen neuen Stellenwert erhalten. Anträge können unkompliziert telefonisch gestellt werden.

Vom Busfahrer zum Abrisshelfer

Busfahrer der Stadtwerke helfen bei den Abrissarbeiten im Energie- und Technikpark. OB Wolfram Leibe, SWT-Vorstand Arndt Müller und Personalrat Roland Franzen (hinten, v. l.), bedanken sich. Foto: SWT
Die zahlreichen Maßnahmen infolge der Coronapandemie haben auch Auswirkungen auf die Geschäftsbereiche der Stadtwerke. Das Energie- und Infrastrukturunternehmen reagiert flexibel und setzt für die Beschäftigten aus eingeschränkten Bereichen, wie dem Verkehrsbetrieb oder dem Hallenbad, auf eine Jobrotation.

Meinung der Fraktionen

Bündnis 90/Die Grünen: Lieferservices nachhaltig gestalten
CDU: Vorsicht weiterhin geboten
SPD: Solidarisch ist man nicht alleine
AfD: Initiative erfolgreich
Die Linke: Mit "Abstand" wieder in die Schule
UBT: Nach dem "großen" Lockdown in Trier
FDP: Chance zur Digitalisierung

Europa auf zwei Rädern erleben

Ist die Bewerbung des Städtebündnisses für eine Etappe der Tour de France erfolgreich, können die Menschen in der Region hautnah bei den Rennen dabei sein. So wie hier in Paris 2018.
Die Städte Trier, Luxemburg, Metz und Saarbrücken präsentieren ihre Kooperationsprojekte von 2019 in ihrem neuesten Quattropole-Tätigkeitsbericht und stellen die Weichen für die kommenden Monate. Die Zeit nach Corona soll ganz im Zeichen des Fahrrads stehen.

Mülltrennung richtig gemacht

Von Kunststoff über Papier und Lebensmittel bis hin zu Glas: Abfall trennen ist prinzipiell ganz einfach, wenn man die wichtigsten Regeln kennt und beherzigt. In diesem Beitrag erklärt der Zweckverband, welcher Abfall wie entsorgt werden soll.