Sprungmarken

Ausgabe vom 7. Mai 2019

Hier können Sie die Rathaus Zeitung vom 26. März 2019 im Original-Layout durchblättern oder ausgewählte Artikel anklicken. Besuchen Sie auch die amtlichen Bekanntmachungen und die Ausschreibungen.
Ausgabe herunterladen: RaZ Nr 19/2019

Hochbetrieb im Wahlbüro

Die städtischen Mitarbeiter im Briefwahlbüro in der Europahalle müssen alle Briefwahlunterlagen von Hand sortieren und falten. Bei insgesamt 40 Wahlgängen für 19 Ortsvorsteher und -beiräte sowie Stadtrat und Europaparlament ist Sorgfalt oberstes Gebot.
Die heiße Phase der Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai hat begonnen: Seit Ende April ist das städtische Wahlbüro geöffnet, das sich erstmals in der Europahalle befindet. Mehr als 7300 Anträge auf Briefwahl sind bereits bei der Stadtverwaltung eingegangen.

Trierer Äpfel für England

Gloucesters Bürgermeisterin Joanne Brown begrüßt ihren Trierer Kollegen Wolfram Leibe und dessen Ehefrau Professor Andrea Sand. im Rathaus. Mit dabei sind außerdem Sheriff Howard Hyman, Paul James, Leader of the Council, David Brown, Ehemann der Bürgermeisterin, und Liz Goldie von der Partnerschaftsgesellschaft Gloslinks.
Bei seinem ersten Besuch in der englischen Partnerstadt Gloucester wurde OB Wolfram Leibe von seiner Amtskollegin Joanne Brown begrüßt. Die Freundschaft zwischen Trier und der 120.000 Einwohner zählenden Universitätsstadt am Severn besteht schon seit 60 Jahren. Auf Anregung von Brown soll im Gloucester Park schon bald ein Trierer Apfelbaum gepflanzt werden.

Kostenlos Strom "tanken"

Zur Förderung der Elektromobilität haben die Stadtwerke das Netz an Strom-„Tankstellen“ im Stadtgebiet kontinuierlich ausgebaut. Eine der Säulen steht auf dem Parkplatz am Augustinerhof.
Um die Vorteile der Elektromobilität auf Triers Straßen zu bringen, präsentieren die Stadtwerke beim Erlebnistag am 11. Mai neue Förderprogramme. Wer bei einem der teilnehmenden Fahrzeughändler ein neues Elektroauto kauft oder least, erhält eine jährliche Förderung von 240 Euro. Darüber hinaus können alle Teilnehmer des Programms an den Ladestationen der Stadtwerke kostenlos Strom „tanken".

Mehr Arbeitslose in Trier, Rückgang im Umland

Ein widersprüchliches Bild bietet die aktuelle Arbeitsmarktentwicklung: Während in der Gesamtregion die Zahl der Jobsuchenden im April auf 3,2 Prozent gesunken ist, stieg die Quote in der Stadt Trier auf 4,9 Prozent. Dieser Anstieg erklärt sich unter anderem dadurch, dass viele Sprachkurse endeten und für die Absolventen durch eine Arbeitslosmeldung der Vermittlungsprozess startete.

Rund 230 Anfragen in vier Monaten

Pro Familia-Geschäftsführerin Claudia Heltemes (r.) und die beiden Hebammen Lina Neitscher und Nicole Keipinger (v. l.) stellen Bürgermeisterin Elvira Gabres und Landrat Günther Schartz ihre Räume in der Südallee vor. Foto: Kreisverwaltung
In der Region Trier gibt es erfreulich viele Geburten, aber zu wenige Hebammen, so dass bisher nicht alle (werdenden) Mütter und Familien auf eine Betreuung und Begleitung hoffen können. Um die knappen Ressourcen besser zu managen, gibt es seit Jahresbeginn eine Hebammenzentrale, die bald ihre neues Büro in der Südallee bezieht.

Aus dem Stadtrat

Der Stadtrat tagt im Großen Rathaussaal am Augustinerhof.
In einer Nachlese zur Stadtratssitzung vom 17. April berichtet die Rathaus Zeitung über Beschlüsse zur Flüchtlingsarbeit, zum Vorschlag einer Baumschutzsatzung, zu einem Bebauungsplan für eine Braustätte in Olewig und weiteren Themen.

MPG-Basektballer als Botschafter der Region

Rund 200 junge Sportlerinnen und Sportler aus 18 rheinland-pfälzischen Schulen sind vom 7. bis 11. Mai in Berlin zu Gast. Sie hatten sich als Landessieger in verschiedenen Sportarten für das Bundesfinale der Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia" und „Jugend trainiert für Paralympics" qualifiziert. Die Region Trier wird bei der von den Sparkassen unterstützten Aktion vom Max-Planck-Gymnasium vertreten.