Sprungmarken

trier.de-News


11.12.2017 | Handball-WM

Erwartungen wurden übertroffen

Szene aus dem Spiel Frankreich (weiße Trikots) gegen Rumänien. Foto: Arena Trier/Jürgen Brech
Nach sieben Tagen Handball-WM der Frauen in der Arena Trier zog das lokale Organisationskomitee eine positive Bilanz. Mit 21.500 verkauften Eintrittskarten und insgesamt 24.000 Zuschauern wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Mannschaften aus drei Kontinenten freuten sich über einen besonderen Komfort.

11.12.2017 | Auszählung

Neues Jupa gewählt

Jugendliche zählen im Humboldt-Gymnasium Stimmen der Jupa-Wahl aus.
Das Trierer Jugendparlament (Jupa) ist gewählt: Am vergangenen Freitagabend gegen 20.30 Uhr standen die 22 Kinder und Jugendlichen fest, die die nächsten zwei Jahre die Interessen ihrer Altersgenossen vertreten. Die Wahlbeteiligung war in den beiden verschiedenen Altersgruppen sehr unterschiedlich.

06.12.2017 | Förderprogramm ab 15. Januar

Mit „Schwung“ ins Leben mit Kind starten

Mit dem Förderprogramm „Schwung“ werden ab dem 15. Januar werdende Mütter unterstützt. Ziel ist unter anderem, persönliche Überforderungen zu vermeiden und die Rückkehr in den Beruf zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz im Blick zu behalten.

05.12.2017 | Platzgestaltung

Neuer Treffpunkt im Marx-Viertel

Architekt Stefan Jacobs (2. v. l.) erläutert Karl-Alois Romberg (Tiefbauamt), Christian Henniger (IG Karl-Marx-Viertel) und Baudezernent Andreas Ludwig (v. l. ) die Pläne zur Umgestaltung des Platzes.
Die Arbeiten zur Umgestaltung der Ecke Jüdemer-/Brückenstraße sind bereits Mitte November angelaufen. Zum Marx-Jahr 2018 wird hier ein Platz entstehen, der an den großen Denker erinnert und zu einem neuen Treffpunkt im Marx-Viertel werden soll.

04.12.2017 | Neubau Hauptfeuerwache

Verkehrsgutachten zum Standort Südallee

Lässt sich die Trierer Hauptfeuerwache auf dem Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums unterbringen? Diese Fragen hat ein Verkehrsgutachten geklärt – und dabei den Alarmfall mit einem Trickfilm simuliert.

30.11.2017 | Bürgeramt

Verbesserter Service für die Bürger

Dezernent Thomas Schmitt (r.) und Amtsleiter Guido Briel begutachten den Plan für den Umbau des Bürgeramts, der im ersten Halbjahr 2018 starten soll.
Es ist die sichtbarste Schnittstelle zwischen Verwaltung und den Menschen in Trier: Das Bürgeramt. Durch bauliche Veränderungen und einer Reihe weiterer Maßnahmen im nächsten Jahr soll der Service für die Bürger erheblich verbessert werden, damit Warteschlangen bis vor den Haupteingang der Vergangenheit angehören.

29.11.2017 | Handball-WM

Schon über 15.000 Tickets verkauft

Der Kunststoffboden für die WM wird auf dem Spielfeld der Arena Trier ausgerollt. Foto: Arena Trier
Wenige Tage vor den ersten Spielen der Frauen-Handball-Weltmeisterschaft in Trier am 2. Dezember wurde eine wichtige Marke erreicht: Mehr als 15.000 Tickets sind mittlerweile für die Partien in der Arena an den Handballfan gebracht worden. Inzwischen wurde auch der offizielle WM-Boden auf dem Spielfeld der Multifunktionshalle verlegt.

24.11.2017 | Karl-Marx-Jahr 2018

300 Veranstaltungen im Rahmenprogramm

Vorträge, Kongresse, Filmvorführungen, ein Musical, eine Uraufführung und vieles mehr. Das Rahmenprogramm zur großen Karl Marx- Landesausstellung im nächsten Jahr bietet 300 Veranstaltungen. Für den profunden Marx-Kenner bis zum Laien, der sich erstmals mit dem großen Denker befasst, ist für jeden etwas dabei.

20.11.2017 | Sicherheitskonzept Weihnachtsmarkt

Betonsperren und Videoüberwachung

Ein Betonelement steht bereits in der Judengasse. Eine schwarze Bodenmatte verhindert das Verrutschen. Als weiteres Schutzelement wird am obersten Ring noch ein reflektierender Streifen angebracht, damit Radfahrer im Dunkeln die Barriere rechtzeitig sehen.
Der schwere Anschlag mit elf Toten auf einen Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 führte zu einer Erneuerung des Sicherheitskonzepts für den Trierer Weihnachtsmarkt. An neun Zufahrten zum Hauptmarkt und Domfreihof werden Betonsperren aufgestellt, zudem plant die Polizei den Einsatz von Überwachungskameras.

20.11.2017 | Ausstellung "Trierer Plätze"

Zwischen Handelsort, Parkplatz und Freiraum

Ansicht des Domfreihofs auf einem Gemälde von George Clarkson Stanfield, Mitte des 19. Jahrhunderts. Abbildung: Rudolph Schneider/Museum am Dom
Begegnung, Handel, Verkehr, Repräsentation: Die Ansprüche an die 16 Trierer Innenstadtplätze sind vielfältig und haben sich je nach Zeitgeist oft gewandelt. Die Ausstellung „Trierer Plätze. Gestern – heute – morgen“, die am Sonntag im sehr gut besuchten Stadtmuseum Simeonstift eröffnet wurde, erzählt in passender Atmosphäre ihre bewegte Geschichte.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis