Sprungmarken
15.07.2013 | 18. Juli bis 18. Oktober

Open Air-Kunstschau „Elephant Parade“

Aufgereihte Elefanten
Kein Elefant gleicht dem anderen: im Vordergrund steht ein David-Elefant, frei nach Michelangelo.
Rund zwei Jahre nach dem Planungsbeginn ist es Realität: Was als zeichnerischer Entwurf oder Computergrafik begann, wird jetzt zum anfassbaren, „lebendigen“ Kunstobjekt. Unter dem Motto „Be part of it…“ („Sei ein Teil davon…“) schmücken vom 18. Juli bis 18. Oktober 40 Kunstelefanten zahlreiche Plätze Triers. Sie gehören zu der Aktion „Elephant Parade“ Trier-Luxemburg 2013, der weltweit größten Open Air-Kunstausstellung im öffentlichen Stadtraum mit etwa 1,50 Meter großen Baby-Elefanten-Statuen. In Luxemburg werden gleichzeitig 55 dieser künstlerisch individuell gestalteten Objekte von regionalen und internationalen Künstlern ausgestellt.

Für einen guten Zweck

Als Initiative der „Asian Elephant Foundation“ macht die Elephant Parade weltweit auf die vom Aussterben bedrohten asiatischen Elefanten aufmerksam. Zum Finale der Ausstellung werden einige Kunstwerke sogar versteigert und damit Schutzprogramme zur Erhaltung natürlicher Lebensräume der Tiere finanziert sowie karitative Initiativen aus der Region unterstützt.

Gefördert wird dieses „Mammut-Projekt“ durch Sponsoren aus der Wirtschaft, die die Patenschaft für die Elefanten der ersten Elephant Parade in Deutschland übernehmen können.

Im Bürgeramt ist zu diesem Zweck auch eine Spendendose auf dem Tisch neben dem Eingang zur Passstelle aufgestellt. Es können bei einer Mindestspende von je 0,50 € kleine Stadtpläne entnommen werden, in denen die Standorte der Kunst-Elefanten markiert sind.

Triers Kulturdezernent Thomas Egger eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 18. Juli, 16.30 Uhr, auf dem Hauptmarkt. Auf diesem Platz sowie im Elephant Parade-Shop (im Posthof, Fleischstraße 57) werden auch die anderen Standorte der Dickhäuter bekannt gegeben. Begleitet wird das Programm unter anderem durch den regionalen Popkünstler Cris Cosmo sowie einer Live-Malaktion, die anschließend von einer Jury bewertet wird.

Elefantöse Führung

Wer sich genau für die Ideen und Geschichten hinter den kunstvoll gestalteten Elefanten interessiert, kann an der Stadtführung „Elefantööös! – Auf Safari durch Trier“ teilnehmen. Der erste Termin ist der 3. August im Rahmen der Sonderreihe „Trier für Treverer“. Weitere Informationen zu der Führung bei der Tourist-Information an der Porta Nigra.

Ihren ersten Auftritt hatten die Elefanten schon beim Pre-Opening in Speicher. Sponsoren, Künstler, Veranstalter und Organisatoren des Open Air-Spektakels hatten erstmals die Gelegenheit, auf dem parkähnlichen Freigelände der Firma Stuco alle Ausstellungsobjekte auf einmal zu begutachten. Unter den Paten und den Kunstschaffenden war man sich schnell einig: Der schönste Elefant ist immer der eigene.

 
Bildergalerie
  • Elefanten beim Pre-Opening in Speicher
  • Elefanten beim Pre-Opening in Speicher
  • Elefanten beim Pre-Opening in Speicher
 
Verweisliste

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis