trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

12.06.2018

Marx-Figur als Reisebegleiter

Theo Gimmler überreicht Bürgermeister Jack Mikkers eine Marx-Figur.
Theo Gimmler überreicht Bürgermeister Jack Mikkers eine Marx-Figur. Foto: privat

Zum 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft mit ‘s-Hertogenbosch waren 30 Trierer Bürger im Rahmen einer Gruppenfahrt zu Gast in den Niederlanden. Das mehrtägige Programm auf Einladung der Gesellschaft Trier- Herzogenbusch führte die Gäste zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten. Außerdem gab es eine Rundfahrt durch die architektonisch beeindruckenden neuen Stadtteile.

Erster Höhepunkt des Programms war der Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Jack Mikkers. Zur Begrüßung hob er die Bedeutung der jahrzehntelangen Partnerschaft hervor: „‘s-Hertogenbosch freut sich immer über Besucher aus Trier. Es ist schön, dass durch die vielfältigen Begegnungen zahlreiche Aktivitäten in beiden Städten mit Unterstützung der Partnerschaftsgesellschaften entstanden sind."

Theo Gimmler, Präsident der Trierer Partnerschaftsgesellschaft, verwies auf die Impulse in den Bereichen Wirtschaft, Sport, Bildung und Kultur, die sich durch einen regen Austausch ergeben haben, und unterstrich: „Wir leben in einem Europa fast ohne Grenzen und offen zum Austausch von Ideen und Gütern. Doch die derzeitige Entwicklung in manchen europäischen Staaten zeigt uns, dass dies für uns nicht selbstverständlich sein darf. Es braucht heute wieder das Bemühen um gegenseitiges Kennenlernen, Verständigung, kulturellen Austausch, sozialen und wirtschaftlichen Ausgleich und um die Überwindung nationaler Egoismen."

Anlässlich des Karl-Marx-Jubiläumsjahrs 2018 in Trier überreichte Gimmler Bürgermeister Mikkers eine rote Figur des Künstlers Ottmar Hörl als Zeichen der Freundschaft. Er verband dieses Geschenk mit der Einladung, bis Oktober die Karl-Marx-Ausstellung in Trier zu besuchen. Eine Führung durch das historische Rathaus rundete den Empfang für die Gäste aus Trier ab.

Als besondere Geste während ihres dreitägigen Besuchs empfand die Trierer Gruppe die herzliche Betreuung durch die Mitglieder des Partnerschaftskomitees Herzogenbusch. Die Freizeit zwischen den einzelnen Programmpunkten nutzten die Besucher, um das Festival „Jazz in Duketown" auf verschiedenen Bühnen in der Altstadt von ‘s-Hertogenbosch zu genießen. Mit ihren Bürgerreisen will die Partnerschaftsgesellschaft immer wider die Gelegenheit bieten, diese reizvolle, historisch interessante und zugleich junge, dynamische Stadt in den Niederlanden kennenzulernen.

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.