Sprungmarken

Stadt Trier

Viele Wege zum bezahlbaren Wohnen

Bauherr des ZAK-Wohnpakt-Gebäudes in Filsch ist eine 
Genossenschaft. 15 der 21 Wohnungen und der Gemeinschaftsraum werden im Rahmen von ISB-Programmen gefördert. Abbildung: Architekturbüro Harald Lamberty
Das Land hat sich beim Ausbau des sozial geförderten Wohnungsbaus ehrgeizige Ziele gesetzt: In der jetzt begonnenen fünfjährigen Legislaturperiode sollen 20.000 Einheiten fertiggestellt werden. Diese Zahl nannte Herbert Sommer vom Finanzministerium bei einer Tagung des landesweiten Bündnisses für bezahlbares Bauen und Wohnen in Trier.