Sprungmarken
06.12.2019 | Konstituierende Sitzung

Hubert Weis neuer Vorsitzender des Seniorenbeirats

Bürgermeisterin Elvira Garbes mit dem neuen Beiratsvorsitzenden Hubert Weis (rechts) und seinem Vize Bernd Michels.
Bürgermeisterin Elvira Garbes mit dem neuen Beiratsvorsitzenden Hubert Weis (rechts) und seinem Vize Bernd Michels.

(pe) Nachdem der Stadtrat kürzlich die Mitglieder des Trierer Seniorenbeirats für die zweite Wahlperiode bestätigt hatte, fand vergangenen Donnerstag die konstituierende Sitzung im Großen Rathaussaal statt. Dabei gab es bei der Entscheidung um den Vorsitz nach dem Verzicht der bisherigen Amtsinhaberin Rosemarie Wessel eine spannende Wahl: In der Sitzung unter der Leitung von Bürgermeisterin Elvira Garbes stimmten 15 der 27 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder für den 74-jährigen Hubert Weis. Der pensionierte Beamte, der früher bei der ADD tätig war, setzte sich mit drei Stimmen Vorsprung gegen Bernd Michels durch. Der Polizeikommissar im Ruhestand, der durch seine früheren Tätigkeiten als Stadtratsmitglied und Ortsvorsteher in Kürenz über eine reichhaltige kommunalpolitische Erfahrung verfügt, wurde danach zum Vize-Vorsitzenden gewählt.

Weis übernahm nach seiner Wahl die Sitzungsleitung und bedankte sich zunächst bei der ausgeschiedenen Vorsitzenden Rosemarie Wessel für ihren großen Einsatz seit dem Start des neuen Beirats vor knapp zwei Jahren. Danach standen vor allem technisch-organisatorische Fragen im Mittelpunkt. Weis erläuterte vor allem für die neuen Mitglieder die wichtigsten Grundlagen der Arbeit, damit das Gremium so schnell wie möglich seine inhaltliche Arbeit aufnehmen kann. Die erste Sitzung ist für Januar oder Februar geplant. Die bisherige Struktur mit mehreren Arbeitsgruppen, die sich unter anderem den Themen Pflege, Wohnen/Bauen/Mobilität sowie Öffentlichkeitsarbeit widmen, soll beibehalten werden.

Der seit Januar 2018 bestehende Beirat versteht sich als kommunalpolitische Interessenvertretung der älteren Menschen. Knapp ein Viertel der Triererinnen und Trierer ist 60 Jahre und älter. Der Beirat hat 29 Mitglieder, davon je ein Vertreter der 19 Stadtteile, je ein Delegierter der Ratsfraktionen sowie Repräsentanten des Behinderten- und des Migrationsbeirats sowie des Seniorenbüros. Die Amtszeit ist an die aktuelle Wahlperiode des Stadtrats gekoppelt. Daher umfasste die Amtszeit des ersten Seniorenbeirats nur knapp zwei Jahre. Er bietet im Haus Franziskus (Christophstraße) regelmäßig eine Sprechstunde an: jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats, jeweils 10 bis 12 Uhr.

Hinweis an die Redaktionen: Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Foto in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Presseamt Trier“ an.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis


Downloads