trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Immissionen

Immissionen wie Verkehrslärm, Feinstaub oder Stickstoffdioxid, können das städtische Leben gerade im engen Moseltal beeinträchtigen. Zu den Aufgaben der öffentlichen Hand gehört es, die Immissionen zu messen oder zu erfassen und gegebenenfalls Schutzmaßnahmen einzuleiten.

Das Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht erfasst die Luftschadstoffbelastung in Trier kontinuierlich an zwei Messstationen.

Die vom Stadtplanungsamt erstellte Lärmkartierung bildet die Grundlage für die Umsetzung von Lärmschutzprojekten.

Da Trier im Umkreis von 50 Kilometern um das französische Kernkraftwerk Cattenom liegt, wird auch die radioaktive Strahlung ständig überwacht.

 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.