Sprungmarken
Felssicherung

Reverchonweg

Dauer: 4. Dezember 2017 bis voraussichtlich Herbst 2019
Auswirkungen: Sperrung
Ab Montag, 4. Dezember, wird der Reverchonweg in Trier-Pallien voll gesperrt. In der Vergangenheit hat es immer wieder Steinschläge gegeben, welche die Verkehrssicherheit des Wegs beeinträchtigt haben. Zuletzt sind circa fünf Kubikmeter Fels aus einem Überhang oberhalb des Reverchonwegs ausgebrochen und im Böschungsbereich zum Liegen kommen. Eine Besichtigung der bergseitigen Felsböschungen hat ergeben, dass zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit an verschiedenen Stellen umfangreiche Felssicherungsarbeiten notwendig sind. Das Tiefbauamt geht daher von einer Sperrung des Weges von mindestens zwei Jahren aus.

Im nächsten Schritt sollen nun die Böschungen komplett begangen werden, um mögliche Gefahren zu erkennen. Basierend auf der Erfassung können Maßnahmen zur Gefahrenabwehr geplant und Baukosten geschätzt werden. Parallel werden mögliche Maßnahmen zur Sanierung der Verkehrsflächen des Reverchonwegs geprüft. Unter Zugrundelegung der für die Verkehrssicherheit aufzuwendenden Kosten und der Betrachtung der Frequentierung des Reverchonwegs wird es eine Kosten-Nutzen-Analyse geben, welche über die erneute Inbetriebnahme entscheidet.

 
Verweisliste

Ansprechpartner/-in

Bei dringenden Problemen wenden Sie sich bitte an das Tiefbauamt, Telefonnummer: 0651/718-1669, oder außerhalb der Dienstzeiten an die Leitstelle der Berufsfeuerwehr, Telefon 0651/9488-0.