Sprungmarken

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl 2014

Am Sonntag, 28. September 2014 und am Sonntag, 12. Oktober 2014, fanden in der Stadt Trier Oberbürgermeisterwahlen statt.
Die Stadt Trier war in 72 Stimmbezirke (plus einen Briefwahlbezirk) eingeteilt.

Die Wahl fand nach den Grundsätzen der absoluten Mehrheitswahl statt. Jede Wählerin und jeder Wähler hatte eine Stimme. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält.

Zur Wahl am 28. September traten die folgenden Kandidaten an:

  • Hiltrud Zock (parteilos, nominiert von der CDU)
  • Wolfram Leibe (SPD)
  • Dr. Fred Konrad (Bündnis 90/Die Grünen)

Da keiner der Kandidaten nach dem ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen konnte, traten die beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten hatten, am 12. Oktober bei einer Stichwahl erneut gegeneinander an:

  • Hiltrud Zock (parteilos, nominiert von der CDU)
  • Wolfram Leibe (SPD)

Bei der Stichwahl wurde Herr Wolfram Leibe als neuer Oberbürgermeister gewählt. Er tritt sein Amt am 1. April 2015 an.

Ergebnisse der Stichwahl der Oberbürgermeisterwahl 2014 (12. Oktober)

Grafiken
Stimmenverteilung und Wahlbeteiligung nach Ortsbezirken
Gesamtergebnis (Balkengrafik)

Tabellen
Gesamtergebnis
Stimmen nach Stimmbezirken
Stimmen nach Ortsbezirken

Ergebnisse des 1. Wahlgangs der Oberbürgermeisterwahl 2014 (28. September)

Grafiken
Stimmenverteilung und Wahlbeteiligung nach Ortsbezirken
Gesamtergebnis (Balkengrafik)

Tabellen
Gesamtergebnis
Stimmen nach Stimmbezirken
Stimmen nach Ortsbezirken

 
Zuständiges Amt