Sprungmarken

Öffentliche Vergabe - Angebot bei Öffentlicher Ausschreibung oder offenem Verfahren abgeben

Leistungsbeschreibung

Bei der Öffentlichen Ausschreibung (national) können alle Unternehmen, die die gewünschten Leistungen anbieten, Angebote abgeben. Dies gilt auch für das offene Verfahren (EU-weit). Dieses ist durchzuführen, wenn das Auftragsvolumen den Schwellenwert überschreitet.

Der öffentliche Auftraggeber (Vergabestelle) gibt die Ausschreibungen über spezielle Ausschreibungsmedien bekannt.

Hinweis: Ausschreibungen des Landes werden auf dem Vergabemarktplatz veröffentlicht; EU-Ausschreibungen müssen in jedem Fall im EU-Amtsblatt veröffentlicht werden.

Spezielle Hinweise für Trier

Öffentliche Ausschreibungen

  • werden veröffentlicht
    • auf der Homepage der Stadt Trier
    • dem  Vergabeport al der Deutschen eVergabe
    • im Volksfreund in der Rathauszeitung
    • in verschiedenen Ausschreibungsportalen im Internet

Ausschreibungsunterlagen

  • sind kostenlos und können nach einmaliger Registrierung unter www.deutsche-evergabe.de heruntergeladen werden
  • Die Registrierung muss nur einmalig durchgeführt werden und ist ebenfalls kostenfrei
  • Eine andere Möglichkeit, an Ausschreibungsunterlagen zu gelangen, gibt es nicht

Abgabe eines Angebotes

  • Angebote können elektronisch oder schriftlich (nur noch in begrenzter Zahl möglich) abgegeben werden
  • Aufgrund verschiedener Plausibilisierungen im System und einer höheren Sicherheit in Bezug auf eine formal korrekte Angebotsabgabe sollte eine Angebotsabgabe in jedem Fall elektronisch erfolgen
  • nicht per Fax oder Mail möglich

Frist zur Abgabe

  • Datum ist in der Ausschreibung und im Veröffentlichungstext ersichtlich
  • nach Ablauf der Angebotsfrist beginnt (immer pünktlich!) die Submission (Eröffnungsverhandlung der Angebote)
  • zu spät eingegangene Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden

Ergebnis der Submission

  • können im elektronischen Vergabesystem zeitnah eingesehen werden

An wen muss ich mich wenden?

Die Vergabestelle.

Gebühren / Kosten

Für das Anfordern der Ausschreibungsunterlagen berechnet Ihnen die Vergabestelle normalerweise die Vervielfältigungskosten. Die Höhe der Kosten können Sie der Bekanntmachung der Ausschreibung entnehmen. Den Aufwand für die Bearbeitung des Angebots müssen Sie tragen. Ausnahme ist die Aufforderung der Vergabestelle an anbietende Unternehmen, Entwürfe, Pläne, Zeichnungen, Berechnungen oder andere Unterlagen auszuarbeiten. Dann muss sie die Kosten einheitlich und angemessen erstatten.

Benötigte Unterlagen

Welche Unterlagen, Muster oder Proben Sie bei der Abgabe Ihres Angebots benötigen, entnehmen Sie den Ausschreibungsunterlagen.

Rechtliche Grundlage

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Amt für Bauen, Umwelt und Denkmalpflege - Zentrales Vergabewesen

Am Augustiner Hof, Verw.-Geb.VI
54290 Trier

Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-4608
E-Mail: Kontakt aufnehmen