Sprungmarken

Belehrung und Bescheinigung nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Leistungsbeschreibung

Wer bei seiner Arbeit mit Lebensmitteln in Berührung kommt (z.B. Lebensmittel herstellt, behandelt oder in Verkehr bringt) oder Lebensmittelbedarfsgegenstände (z.B. Geschirr) reinigt, braucht eine Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die Teilnahme an einer Belehrung gemäß § 43 des Infektionsschutzgesetzes.

Auch Personen, die sich regelmäßig in Küchen von Gaststätten oder sonstigen Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen aufhalten, müssen an einer Belehrung teilnehmen.

Hinweis: Diese Bescheinigung ersetzt die früheren Gesundheitszeugnisse (nach dem Bundesseuchengesetz). Wenn Sie bereits über ein Gesundheitszeugnis verfügen, müssen Sie an keiner Belehrung teilnehmen. Die alten Zeugnisse behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Spezielle Hinweise für Trier

Beantragung

  • es findet nach Terminvereinbarung eine mündliche Belehrung statt
  • Terminvereinbarung auch online unter online  möglich

An wen muss ich mich wenden?

Bitte wenden Sie sich an das örtlich zuständige Gesundheitsamt.

Gebühren / Kosten

Spezielle Hinweise für Trier

  • 30,00 Euro
  • kostenfrei für Schüler im Rahmen eines Schulpraktikums

Benötigte Unterlagen

Gültiger Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, Personalausweis).

Rechtliche Grundlage

Zuständig

Gesundheitsamt

Paulinstr. 60
54292 Trier

Montag - Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr

und 14:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 13:00 Uhr

Telefon: +49 651 715-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 715-510
E-Mail: gesundheitsamt@trier-saarburg.de