Sprungmarken

Bescheinigung aus dem Sorgeregister beantragen

Leistungsbeschreibung

Beim Jugendamt des Geburtsortes des Kindes wird ein Register über abgegebene Sorgeerklärungen (Sorgerechtsregister) geführt

Bescheinigungen daraus werden nur auf Antrag ausgestellt

  • Antragsstellung erfolgt durch die nicht mit dem Kindesvater verheiratete Mutter
  • Beantragung kann formlos schriftlich, telefonisch, per Mail, per Fax oder persönlich erfolgen
  • dabei ist eine Begründung erforderlich, zu welchem Zweck die Bescheinigung benötigt wird (z. B. Eröffnung eines Girokontos)

Zuständig für die Antragsstellung ist

  • das Jugendamt am Wohnsitz des Kindes
  • das Wohnsitzjugendamt fordert die Bescheinigung beim Geburtsjugendamt an
  • sofern dort kein Eintrag vorliegt, erhält die Mutter vom Wohnsitzjugendamt die Bescheingigung über das Nichtbestehen einer gemeinsamen Sorgeerklärung (Negativ-Attest)
  • Bescheinigung wird per Post gesendet, kann aber auch abgeholt werden

Bei gemeinsamer Sorge liegen beiden Elternteilen die entsprechenden Urkunden des Jugendamtes vor

Gebühren / Kosten

  • Es fallen keine Gebühren an

Benötigte Unterlagen

  • gültiger Personalausweis bei persönlicher Beantragung bzw. Abholung

Rechtliche Grundlage

  • § 1626 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • § 30 Sozialgesetzbuch 3 (SGB)

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Jugendamt - Beistandschaft

Am Augustiner Hof, Verw.-Geb. II
54290 Trier

Montag und Mittwoch: 8:30 - 11:30 Uhr

oder nach Vereinbarung

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1508
E-Mail: Kontakt aufnehmen