Sprungmarken

Einbaupflicht von Rauchwarnmeldern

Leistungsbeschreibung

Nach der Landesbauordnung Rheinland-Pfalz (LBauO) müssen in Wohnungen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Seit dem 12. Juli 2012 müssen auch Bestandswohnungen nachgerüstet sein.

Näheres ergibt sich aus den:

An wen muss ich mich wenden?

Für Auskünfte steht Ihnen die jeweils zuständige untere Bauaufsichtsbehörde zur Verfügung. 

Rechtliche Grundlage

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Amt für Bauen, Umwelt und Denkmalpflege - BauBürgerBüro

Am Augustiner Hof, Verw.-Geb. VI
54290 Trier

Montag - Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr

Donnerstag: 08:30 - 16:00 Uhr

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1638
E-Mail: Kontakt aufnehmen