Sprungmarken

Schulbuchausleihe

Leistungsbeschreibung

Eine Teilnahme an der Schulbuchausleihe ist in Rheinland-Pfalz für alle Schülerinnen und Schüler sämtlicher Klassen- und Jahrgangsstufen der allgemeinbildenden Schulen sowie der Wahlschulbildungsgängen der berufsbildenden Schulen möglich.

Das System der Schulbuchausleihe in Rheinland-Pfalz untergliedert sich in die Lernmittelfreiheit (unentgeltliche Ausleihe) und die Ausleihe gegen Gebühr (entgeltliche Ausleihe).

Lernmittelfreiheit (unentgeltliche Ausleihe):
Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler, deren Einkommen die gesetzlich festgelegten Einkommensgrenzen nicht überschreitet, erhalten auf Antrag Schulbücher und ergänzende Druckschriften (z.B. Arbeitshefte) kostenfrei.

Ausleihe gegen Gebühr (entgeltliche Ausleihe):
Übersteigt das Einkommen die gesetzlich festgelegten Einkommensgrenzen, können Schulbücher, die bis zu drei Schuljahre von einer Schülerin bzw. einem Schüler genutzt werden, gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

Schülerinnen und Schüler der Förderschulen und des Berufsvorbereitungsjahres nehmen an einer einkommensunabhängigen und kostenfreien Lernmittelausleihe teil.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich bitte mit allen Fragen, die Sie im Zusammenhang mit der Lernmittelfreiheit oder Schulbuchausleihe haben, an den zuständigen Schulträger (i.d.R. Verbandsgemeinde-, Stadt-, Kreisverwaltung oder privater Schulträger). Wer dies im Einzelfall ist, ist im Schulsekretariat zu erfahren.

Spezielle Hinweise für Trier

Schulbuchausleihe kostenpflichtig

Zuständigkeit

  • richtet sich nach dem Sitz der Schule

Bemerkungen

Gebühren / Kosten

Bei der unentgeltlichen Ausleihe (Lernmittelfreiheit) fallen (auch an Förderschulen und im Berufsvorbereitungsjahr) keine Gebühren für die Ausleihe von Lernmitteln an.

Bei der entgeltlichen Ausleihe ist die Gebühr abhängig von den ausgeliehenen Schulbüchern. Für ein einjährig verwendetes Schulbuch wird eine Gebühr von einem Drittel des Ladenpreises erhoben. Für ein zwei- oder dreijährig verwendetes Schulbuch fällt eine Gebühr von einem Sechstel des Ladenpreises pro Schuljahr an.

Spezielle Hinweise für Trier

Schulbuchausleihe kostenpflichtig

Zahlungsart:

  • wird per Einzugsermächtigung vom Schulträger eingezogen

Benötigte Unterlagen

Bei der Schule sind die Antragsunterlagen auf Gewährung von Lernmittelfreiheit in Papierform erhältlich. Zusätzlich können diese Unterlagen im Internet unter www.LMF-online.rlp.de aufgerufen und ausgedruckt werden. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag ist an den für Ihre Schule zuständigen Schulträger zu richten.

Für die Anmeldung zur Ausleihe gegen Gebühr ist kein schriftlicher Antrag erforderlich. Eine Anmeldung findet grundsätzlich über die Internetplattform www.LMF-online.rlp.de statt. Falls Eltern keinen Internetzugang haben, können Sie sich an den für Ihre Schule zuständigen Schulträger wenden. Die Schulträger halten zur Unterstützung der Eltern bei der Anmeldung sog. „Servicestellen“ bereit.

Spezielle Hinweise für Trier

unentgeltiche Ausleihe (Lernmittelfreiheit):

  • Antrag
  • Einkommensnachweis (auch von Lebensgefährten, die mit im Haushalt leben bzw. gemeldet sind)
    • aus dem Jahr 2015 oder später, aber immer ein ganzes Jahr
    • oder Hartz IV-Bescheid zum Zeitpunkt der Antragstellung
      • nicht älter als ein halbes Jahr und bei Antragstellung weiterhin für mindestens die nächsten 2 Monate noch gültig
    • oder vollständiger Einkommensteuerbescheid in Kopie (alle Seiten, auch die Textseiten)
    • alternativ Lohnsteuerbescheinigung oder Dezember-Abrechnung
      • Dezember-Abrechnung nur, wenn das ganze Jahr beim gleichen Arbeitgeber war, ansonsten die letzte Abrechnung beim jeweiligen Arbeitgeber
    • letzter (aktueller) Bescheid über Arbeitslosengeld / Sozialhilfe etc. in Kopie
    • ggfs. Rentenbescheid etc.
    • auch über Minijobs und Einkommen aus dem Ausland, welches nicht dem deutschen Steuerrecht unterliegt
    • Flüchtlinge:
      • eine gültige Duldungsbescheinigung oder Aufenthaltsgestattung
      • wünschenswert wäre der Bescheid über die Gewährung von laufenden Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • ggfs. auf Antrag Einkommensnachweis des letzten Jahres, sofern dieses Einkommen niedriger ist
  • Kindergeldnachweis (bei mehreren Kindern aktueller Kontoauszug)
  • Unterhalt (Kontoauszug)
  • Wohngeld (Kopie)

Rechtliche Grundlage

Insbesondere folgende Rechtsgrundlagen sind zu beachten:

• § 70 Schulgesetz
• Landesverordnung über die Lernmittelfreiheit und die entgeltliche Ausleihe von Lernmittel

Bearbeitungszeit

Abgabefrist für das Antragsformular zur Beantragung von Lernmittelfreiheit ist jeweils der 15. März für das folgende Schuljahr. Verspätet eingegangene Anträge dürfen in begründeten Fällen durch den Schulträger angenommen und bearbeitet werden.

Die Anmeldefrist für die Anmeldung zur entgeltlichen Ausleihe ändert sich von Jahr zu Jahr und ist abhängig vom Termin der Sommerferien. Die aktuellen Fristen sind jeweils im Internet unter www.LMF-online.rlp.de einsehbar.

Häufig gestellte Fragen

Spezielle Hinweise für Trier

Sind Schulbücher, die 2 oder 3 Jahre genutzt werden am Ende eines jeden Schuljahres zurückzugeben?

  • Nein, wenn die jährliche Anmeldung bzw. Antragstellung erfolgt ist, können die Bücher für den ganzen Zeitraum behalten werden.

 

Spezielle Hinweise für Trier

Schulbuchausleihe kostenpflichtig

Was wird zur Verfügung gestellt?

  • lediglich Bücher, deren Nutzungsdauer 3 Jahre nicht überschreitet
    • z. B. Bibel, Atlanten haben regelmäßig längere Nutzungszeiten und werden nicht ausgeliehen
    • es werden keine Arbeitshefte ausgeliehen
    • sonstige Hefte und Schreibmaterial werden ebenfalls nicht gestellt

Ist eine Teilnahme an der Ausleihe ohne Bankkonto möglich?

  • falls kein Bankkonto vorhanden ist oder die Abbuchung nicht möglich ist, bitte Kontakt mit der Servicestelle des Schulträgers aufnehmen

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Amt für Schulen und Sport - Schulen

Sichelstr. 8
54290 Trier

Montag - Mittwoch: 8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag: 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag: keine Sprechstunde

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1408
E-Mail: Kontakt aufnehmen