Sprungmarken

Hundesteuer- An- und Abmeldung

Leistungsbeschreibung

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer. Sie kann von den Gemeinden nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben werden.

Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund anzumelden. Die Anzeigepflicht ist in der jeweiligen kommunalen Satzung geregelt.

Halter eines Hundes ist, wer einen Hund in seinem Haushalt oder Betrieb aufgenommen hat.

Spezielle Hinweise für Trier

Anmeldung/Ummeldung

  • erfolgt telefonisch, persönlich oder  online
    • Ummeldung kann auch gleichzeitig mit Meldung der neuen Adresse im Bürgeramt erfolgen

Abmeldung

  • erfolgt schriftlich oder telefonisch

Hundesteuermarke

  • für jeden Hund wird eine Hundesteuermarke ausgegeben
  • diese ist außerhalb der Wohnung sichtbar vom Hund zu tragen
  • Steuermarke wird mit dem Steuerbescheid zugestellt
  • bei Abmeldung ist die Hundesteuermarke zurückzugeben

An wen muss ich mich wenden?

Sie müssen sich an Ihre Gemeinde-, Verbandsgemeinde- oder Stadtverwaltung wenden.

Anträge / Formulare

An-, Ab- und Ummeldeformulare stehen in der jeweiligen Gemeinde-, Verbandsgemeinde- oder Stadtverwaltung bzw. auf der dortigen Internetseite zur Verfügung.

Gebühren / Kosten

Die Höhe der Hundesteuer wird von den Gemeinden in der örtlichen Hundesteuersatzung/Haushaltssatzung festgelegt und ist somit je nach Gemeinde unterschiedlich.

Den genauen Betrag entnehmen Sie bitte der jeweiligen Gemeindesatzung.

Spezielle Hinweise für Trier

Jährlich:

  • 120,00 Euro für den ersten Hund
  • zusätzlich 168,00 Euro für den zweiten Hund
  • zusätzlich 228,00 Euro für jeden weiteren Hund

Ausnahme:

  • ein Hund, der nachweislich aus dem Tierheim Trier übernommen wurde, ist im ersten Jahr steuerfrei
  • die Steuerbefreiung wird nur einmal innerhalb eines Zeitraumes von 10 Jahren gewährt

Zahlungsart:

  • Einzug durch die Stadtkasse Trier pro Quartal
  • auf Antrag auch Jahreszahlung möglich

Benötigte Unterlagen

Bei persönlicher Anmeldung ist der aktuelle Personalausweis oder die aktuelle Meldebestätigung vorzulegen.

Das Anmeldeformular wird regelmäßig auch auf der Internetseite der Gemeinde zum Download zur Verfügung gestellt.

Spezielle Hinweise für Trier

bei Abmeldung:

  • Hundesteuermarke
  • Euthanasie-Bescheinigung des Tierarztes
  • oder Name des neuen Besitzers bei Verkauf oder Verschenken
  • Kopie Bescheinigung bei Abgabe ins Tierheim Zewen

Besonderheiten

Bei Umzug in eine andere Kommune obliegt die Ummeldepflicht dem Hundehalter.

Spezielle Hinweise für Trier

  • auch Hunde die länger als 2 Monate in Pflege genommen werden, sind anzumelden

Rechtliche Grundlage

Bearbeitungszeit

Die Anzeige hat in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Beginn der Hundehaltung bzw. nach dem Zuzug in die Gemeinde zu erfolgen.

Die Steuerpflicht entsteht mit Beginn des Kalendermonats, der auf den Monat folgt, in dem ein Hund in einen Haushalt oder Wirtschaftsbetrieb aufgenommen wurde. Näheres hierzu regelt die jeweilige Hundesteuersatzung/Haushaltssatzung.

Häufig gestellte Fragen

Spezielle Hinweise für Trier

Was ist bei Verlust der Hundemarke zu tun?

  • es wird eine Ersatzmarke zugeschickt
  • Die Kosten betragen 5,00 Euro

 

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Zentrale Dienste Finanzen

Hindenburgstr. 3
54290 Trier

Montag - Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1228
E-Mail: Kontakt aufnehmen