Sprungmarken

Namensänderung beantragen - bei Eheschließung oder Scheidung

Leistungsbeschreibung

Beantragung

  • erfolgt persönlich

Annahme

  • eines früheren Namens nach Auflösung der Ehe
  • des Geburtsnamens nach Auflösung der Ehe
  • Bestimmung eines gemeinsamen Ehenamens im Nachhinein, wenn zur Zeit der Eheschließung jeder den eigenen Namen behalten hat
    • Vorsprache beider Partner erforderlich
  • nachträgliche Bestimmung eines Doppelnamens für den Partner, dessen Name nicht Ehename geworden ist
    • auch während der Ehe möglich
    • Vorsprache nur durch diesen Partner erforderlich
  • bei gleichzeitiger Änderung des Namens bei Kindern siehe Besonderheiten

Wirksamkeit

  • die Namensänderung wird wirksam, wenn sie dem Standesamt zugeht vor welchem die Ehe in Deutschland geschlossen wurde
    • bei Eheschließung im Ausland liegt die Zuständigkeit beim Wohnsitzstandesamt
  • von dort erfolgt die Meldung automatisch ans Meldeamt

Gebühren / Kosten

20,00 Euro

10,00 Euro Kosten eine Bescheinigung, jede weitere 5,00 Euro

Benötigte Unterlagen

Bei Scheidung

  • Personalausweis
  • Scheidungsurteil
  • Heiratsurkunde (sofern diese nicht beim Standesamt vorliegt)

Bei Änderung des Ehenamens im Nachhinein

  • Personalausweis beider Ehepartner
  • Heiratsurkunde (sofern diese nicht beim Standesamt vorliegt)

Rechtliche Grundlage

  • § 1355 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen zu Namensänderung beantragen - bei Eheschließung oder Scheidung

Welches Standesamt ist zuständig?

  • kann beim Standesamt am Hauptwohnsitz beantragt werden

Wo wird der Antrag bearbeitet?

  • bei dem Standesamt wo die Ehe geschlossen wurde

 

 

 

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Standesamt - Anmeldung zur Eheschließung

Domfreihof 1b
54290 Trier

Montag - Freitag: 8:30 - 11:30 Uhr

Mittwoch: 14:00 - 17:00 Uhr

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1348
E-Mail: Kontakt aufnehmen