Sprungmarken

Ausnahmegenehmigung für Konzessionäre zum Befahren der Fußgängerzone außerhalb der Lieferzeiten

Leistungsbeschreibung

Betrifft

  • nur Taxi- und Mietwagenkonzessionäre
  • das Befahren der Fußgängerzone außerhalb der Lieferzeiten
  • die Beförderung von schwerbehinderten Personen mit bestimmten Voraussetzungen

Zuständigkeit

  • liegt beim Straßenverkehrsamt
  • Genehmigung ist erforderlich

Beantragung

  • schriftlich, per Fax oder Mail
  • bei kurzfristiger Beantragung und nicht vorhersehbarer Beförderung:
    • fernmündlich oder per Mail

Gebühren / Kosten

keine

Häufig gestellte Fragen

Zu folgenden Zeiten (Sperrzeiten) ist der Lieferverkehr verboten

  • Mo - Fr 11:00 - 19:00
  • Sa und an Tagen vor gesetzlichen Feiertagen 11:00 bis 24:00 Uhr
  • So. und Feiertage von 0:00 - 24:00 Uhr

Sonderregelung für "Stockplatz" und "Domfreihof"

  • Hier ist ein Einfahren für den gewerblichen Lieferverkehr 24 Stunden möglich

Ausnahmegenehmigungen in Einzelfällen

  • In ganz bestimmten Einzelfällen kann die Straßenverkehrsbehörde Ausnahmegenehmigungen  erteilen.
  • Voraussetzung dafür ist die Angabe nachvollziehbarer Gründe, warum Be- und Entladen in den festgelegten Lieferzeiten nicht möglich ist.
  • Materielle Interessen, personeller oder organisatorischer Mehraufwand sind bei der Entscheidung nachrangig.

 

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Straßenverkehrsbehörde

Thyrsusstr. 17-19
54292 Trier

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8:00 Uhr - 12:00 Uhr


Donnerstags: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr


Bereich Bewohnerparkausweise: zusätzlich Montag bis Mittwoch: 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Telefon: 115
Telefon: +49 651 718-0
Fax: +49 651 718-2368
E-Mail: Kontakt aufnehmen