Sprungmarken

Sanierungsgebiete, Ausgleichsbetrag

Leistungsbeschreibung

Nach Abschluss einer städtebaulichen Sanierungsmaßnahme nach den §§ 136 bis 164 BauGB fordert die Gemeinde von den Eigentümern der im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet gelegenen Grundstücke einen Ausgleichsbetrag.

Basis des Ausgleichsbetrags ist die i.d.R. von den Gutachterausschüssen ermittelte sanierungsbedingte Bodenwerterhöhung. Hierbei handelt es sich um den Unterschied zwischen dem Bodenwert, der sich für das Grundstück ergeben würde, wenn eine Sanierung weder beabsichtigt noch durchgeführt worden wäre (Anfangswert), und dem Bodenwert, der sich für das Grundstück durch die rechtliche und tatsächliche Neuordnung des förmlich festgelegten Sanierungsgebiets ergibt (Endwert).

An wen muss ich mich wenden?

Gemeindeverwaltungen.

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Stadtplanungsamt

Kaiserstr. 18 a
54290 Trier

Montag - Freitag 9:00 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1618
E-Mail: Kontakt aufnehmen