Sprungmarken

Mitnahme von Betäubungsmitteln bei Auslandsreisen

Leistungsbeschreibung

Sie dürfen ärztlich verschriebene Betäubungsmittel für die Dauer einer Reise in angemessener Menge als persönlichen Reisebedarf im grenzüberschreitenden Verkehr mitnehmen. Sie sind jedoch verpflichtet, eine beglaubigte Bescheinigung des verschreibenden Arztes vorweisen zu können.

Die Betäubungsmittel dürfen nur von der Person, der sie verschrieben wurden, mitgeführt werden.

Eine Liste der verkehrsfähigen und verschreibungsfähigen Betäubungsmittel finden Sie in Anlage III (zu § 1 Abs. 1) des Betäubungsmittelgesetzes.

Bei Reisen in Länder, die nicht Teil des Schengener Abkommens sind, sollten Sie sich vor Reiseantritt über die dortige Rechtslage informieren, da Genehmigungen erforderlich sein können. Informationen erhalten Sie bei der Diplomatischen Vertretung Ihres Reiselandes in Deutschland.

Tipp: Auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes finden Sie eine Übersicht der sogenannten Schengen-Vollanwenderstaaten sowie eine Liste der diplomatischen Vertretungen in der Bundesrepublik Deutschland.

Achtung: Wenn Sie in Deutschland wohnen und Ihnen im Ausland ein Betäubungsmittel verschrieben wurde, dürfen Sie nur die für die Heimreise persönlich benötigte Menge nach Deutschland einführen.

Spezielle Hinweise für Trier

Beglaubigung

  • die Bescheinigung des Arztes wird durch das Fachamt beglaubigt
    • ein Dienstsiegel wird angebracht

Beantragung

  • erfolgt persönlich

An wen muss ich mich wenden?

Bitte wenden Sie sich an einen Arzt.

Anträge / Formulare

Die Formulare "Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln im Rahmen einer ärztlichen Behandlung" für Reisen in Schengen-Staaten sowie ein Muster für eine "Bescheinigung für Reisende, die mit Betäubungsmitteln behandelt werden und mit diesen verreisen" für Reisen in Nicht-Schengen-Staaten stellt Ihnen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in seinem Online-Auftritt zur Verfügung.

Gebühren / Kosten

Für die Mitnahme von Betäubungsmitteln bei Auslandsreisen ist eine Gebühr von 9,00 Euro zu entrichten. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich beim Gesundheitsamt.

Spezielle Hinweise für Trier

  • 3,00 Euro

Benötigte Unterlagen

  • bei Reisen in Schengen-Staaten bis zu 30 Tagen: beglaubigte Bescheinigung des Arztes über die Verschreibung
  • bei Reisen in andere Länder:
    • beglaubigte Kopie der ärztlichen Verschreibung oder
    • ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache mit Angaben zu Einzel- und Tagesdosis, Wirkstoffbezeichnung und Dauer der Reise

Spezielle Hinweise für Trier

  • Personalausweis
  • Bescheinigung (Formular) des Arztes

Rechtliche Grundlage

Artikel 75 Schengener Durchführungsabkommen,

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Ordnungsamt - Verbraucherschutz und Veranstaltungen

Wasserweg 7 - 9
54292 Trier

Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Telefon: 115
Telefon: +49 651 718-0
Fax: +49 651 718-3328
E-Mail: Kontakt aufnehmen