Sprungmarken

trier.de-News


18.12.2017 | Bordellwerbung

Verbot im Umkreis von Schulen tritt im Januar in Kraft

Innerhalb der gelben Abgrenzung ist Werbung für Bordelle künftig nicht mehr erlaubt. Das Verbot gilt im gesamten Stadtgebiet im Umkreis von Kitas, Schulen und sonstigen Jugend- und Familieneinrichtungen.
Die Übergangsfrist geht zu Ende: Ordnungsdezernent Thomas Schmitt kündigte an, dass die Stadt ab 1. Januar 2018 gegen Prostitutionswerbung in Trier vorgehen wird. Das Verbot gilt in einem Umkreis von 500 Metern um Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen.

14.12.2017 | Kulturpreis 2017

Vielfältige Kultur für eine lebendige Stadt

Kultudezernent Thomas Schmitt (links) übergab den Trägern des Kulturpreises bei einer Feierstunde im Foyer des Theaters Trier Urkunden und Anstecknadeln.
Sie bereichern mit Musik, Kunst oder Brauchtumspflege das kulturelle Leben in Trier, bringen frische Ideen ein und reißen mit ihrem Schwung viele Gleichgesinnte mit. Wie im Kulturausschuss am 21. November beschlossen, hat die Stadt in einer Feierstunde elf Persönlichkeiten für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Kulturpreis 2017 der Stadt Trier geehrt.

13.12.2017 | Mittwoch, 13. Dezember

Kulturpreise 2017 werden am Mittwochabend öffentlich vergeben

Diese Baumscheibe der Designerin Almut Schmitt diente als Vorlage für den Kulturpreis der Stadt Trier.
Am Mittwoch, 13. Dezember, werden um 18 Uhr im Foyer des Theaters die Kulturpreise 2017 verliehen. Elf Persönlichkeiten werden für ihre Verdienste um die Kultur in Trier ausgezeichnet. Zu dieser Feierstunde sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

13.12.2017 | Stadtrat

Letzte Sitzung des Jahres

Der Stadtrat tagt im Großen Rathaussaal am Augustinerhof.
Knapp 50 Punkte, darunter sieben Anfragen und neun Anträge der Fraktionen, umfasst die Tagesordnung der letzten Stadtratssitzung des Jahres am 14. Dezember. Auf dem Programm steht unter anderem die Bestellung der Mitglieder des neuen Seniorenbeirats und der Grundsatzbeschluss für einen Ersatzneubeu der Halle am Mäusheckerweg.

11.12.2017 | Handball-WM

Erwartungen wurden übertroffen

Szene aus dem Spiel Frankreich (weiße Trikots) gegen Rumänien. Foto: Arena Trier/Jürgen Brech
Nach sieben Tagen Handball-WM der Frauen in der Arena Trier zog das lokale Organisationskomitee eine positive Bilanz. Mit 21.500 verkauften Eintrittskarten und insgesamt 24.000 Zuschauern wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Mannschaften aus drei Kontinenten freuten sich über einen besonderen Komfort.

11.12.2017 | Auszählung

Neues Jupa gewählt

Jugendliche zählen im Humboldt-Gymnasium Stimmen der Jupa-Wahl aus.
Das Trierer Jugendparlament (Jupa) ist gewählt: Am vergangenen Freitagabend gegen 20.30 Uhr standen die 22 Kinder und Jugendlichen fest, die die nächsten zwei Jahre die Interessen ihrer Altersgenossen vertreten. Die Wahlbeteiligung war in den beiden verschiedenen Altersgruppen sehr unterschiedlich.

06.12.2017 | Förderprogramm ab 15. Januar

Mit „Schwung“ ins Leben mit Kind starten

Mit dem Förderprogramm „Schwung“ werden ab dem 15. Januar werdende Mütter unterstützt. Ziel ist unter anderem, persönliche Überforderungen zu vermeiden und die Rückkehr in den Beruf zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz im Blick zu behalten.

05.12.2017 | Platzgestaltung

Neuer Treffpunkt im Marx-Viertel

Architekt Stefan Jacobs (2. v. l.) erläutert Karl-Alois Romberg (Tiefbauamt), Christian Henniger (IG Karl-Marx-Viertel) und Baudezernent Andreas Ludwig (v. l. ) die Pläne zur Umgestaltung des Platzes.
Die Arbeiten zur Umgestaltung der Ecke Jüdemer-/Brückenstraße sind bereits Mitte November angelaufen. Zum Marx-Jahr 2018 wird hier ein Platz entstehen, der an den großen Denker erinnert und zu einem neuen Treffpunkt im Marx-Viertel werden soll.

04.12.2017 | Neubau Hauptfeuerwache

Verkehrsgutachten zum Standort Südallee

Lässt sich die Trierer Hauptfeuerwache auf dem Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums unterbringen? Diese Fragen hat ein Verkehrsgutachten geklärt – und dabei den Alarmfall mit einem Trickfilm simuliert.

30.11.2017 | Bürgeramt

Verbesserter Service für die Bürger

Dezernent Thomas Schmitt (r.) und Amtsleiter Guido Briel begutachten den Plan für den Umbau des Bürgeramts, der im ersten Halbjahr 2018 starten soll.
Es ist die sichtbarste Schnittstelle zwischen Verwaltung und den Menschen in Trier: Das Bürgeramt. Durch bauliche Veränderungen und einer Reihe weiterer Maßnahmen im nächsten Jahr soll der Service für die Bürger erheblich verbessert werden, damit Warteschlangen bis vor den Haupteingang der Vergangenheit angehören.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis