Sprungmarken

Stadt Trier

Gut vorbereitet ins Ehrenamt

Carsten Stumpenhorst (Diakonie), Ruth Strauß (Stadt Trier), Olga Hermann und Carsten Müller-Meine (beide Ehrenamtsagentur) (v. l.) organisieren gemeinsam die Flüchtlingsarbeit in Trier.
Viele Triererinnen und Trierer haben in den vergangenen Monaten ihr Interesse bekundet, sich für Flüchtlinge zu engagieren. Inzwischen hat die Stadt mit ihren Partnern, der Ehrenamtsagentur und der Diakonie, ein professionelles Netzwerk für eine koordinierte Flüchtlingshilfe aufgebaut, dessen Struktur langfristig tragen soll.