Sprungmarken

Stadt Trier

Konferenz Flüchtlingsarbeit

Viele Wege zur Integration

Claus-Ulrich Prölß vom Kölner Flüchtlingsrat (Mitte) berichtet im Workshop „Wohnen“ über die Erfahrungen der Kölner Stadtverwaltung, insbesondere über das Auszugsmanagement, das Flüchtlinge in Wohnungen vermittelt.
Ab 1. August erwartet die Stadt die Zuweisung der ersten Asylbegehrenden, die bis zum Ende des Verfahrens oder dauerhaft in Trier bleiben werden. Auf der ersten Tagung zur Flüchtlingsarbeit der Stadt Trier diskutierten 150 Fachleute verschiedener Institutionen, wie Unterbringung, Spracherwerb, Kulturvermittlung und berufliche Qualifizierung glücken können.