Sprungmarken

Stadt Trier

Asyl

Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Achim Hettinger (Jugendamt), Reinhold Spitzley (Palais e.V.), Ministerin Irene Alt, Bürgermeisterin Angelika Birk, Sieglinde Schmitz (Don Bosco Helenenberg), Rudi Weber (Kreuznacher Diakonie) und Carsten Lang (Don Bosco Helenenberg, v. l.) stellen das Modell der Gastfamilien für unbegleitete Flüchtlinge vor.
In der Stadt Trier können Familien ab sofort für einen begrenzten Zeitraum unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufnehmen. Dieses neue Modell erläuterten Integrationsministerin Irene Alt und Triers Bürgermeisterin Angelika Birk auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. Bereits 650 Jugendliche durchliefen in diesem Jahr beim rheinland-pfälzischen Schwerpunktjugendamt Trier ein Clearingverfahren.