trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Kultur & Freizeit

Moselmusikfestival 2018

Neue Wege, große Jubiläen

Bei dem Konzert „Jenny und Karl – eine musikalische Liebesgeschichte“ spielt das „Berolina Ensemble“ (Foto: Tim Klicker) unter anderem ein Stück der Triererin Anna Bochkoltz, einer Freundin von Jenny Marx.
Beim Mosel Musikfestival wird 2018 ein neues Kapitel aufgeschlagen: Nach dem Rückzug von Gründungsintendant Hermann Lewen präsentierte Nachfolger Tobias Scharfenberger sein erstes Programm. Es bietet viele Eigenproduktionen, darunter die Liebesgeschichte „Jenny und Karl“ als Beitrag zum Marx-Jahr.

Handball-WM

Erwartungen wurden übertroffen

Szene aus dem Spiel Frankreich (weiße Trikots) gegen Rumänien. Foto: Arena Trier/Jürgen Brech
Nach sieben Tagen Handball-WM der Frauen in der Arena Trier zog das lokale Organisationskomitee eine positive Bilanz. Mit 21.500 verkauften Eintrittskarten und insgesamt 24.000 Zuschauern wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Die Mannschaften aus drei Kontinenten freuten sich über einen besonderen Komfort.

Karl-Marx-Jahr 2018

300 Veranstaltungen im Rahmenprogramm

Vorträge, Kongresse, Filmvorführungen, ein Musical, eine Uraufführung und vieles mehr. Das Rahmenprogramm zur großen Karl Marx- Landesausstellung im nächsten Jahr bietet 300 Veranstaltungen. Für den profunden Marx-Kenner bis zum Laien, der sich erstmals mit dem großen Denker befasst, ist für jeden etwas dabei.

Eisarena auf dem Kornmarkt

Die Schlittschuhsaison hat begonnen

Bei der Eröffnung der Eisbahn begeisterten die Jugendlichen der Trierer Löwen mit einem Eishockey-Match. Foto: M.Seng
Auf dem Kornmarkt lädt wieder die Eisbahn zum Schlittschuhlaufen ein. Bis zum 18. Februar 2018 können sich hier Groß und Klein vergnügen. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und geplanten Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite des Winterlands.

27. November bis 22. Dezember 2017

Trierer Weihnachtsmarkt

Stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt von Trier. © AG Trierer Weihnachtsmarkt
Der Trierer Weihnachtsmarkt findet 2017 bereits zum 38. Mal vor der einzigartigen Kulisse des Trierer Doms und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt statt. In insgesamt 92 Holzhäuschen werden unter anderem Weihnachtsschmuck, Holzspielzeug, Kerzen und Keramik sowie deftige und süße Getränke und Speisen angeboten.

200. Geburtstag

Karl Marx

Karl-Marx-Büste von Karl-Jean Longuet, Museum Karl-Marx-Haus. Foto: R.Lorig
Karl Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Den 200. Geburtstag des einflussreichen Ökonomen und Denkers feiert die Stadt im kommenden Jahr mit einer großen Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum und im Stadtmuseum Simeonstift. In unserem Marx-Special finden Sie außerdem Informationen zum Karl-Marx-Haus und zur geplanten Marx-Statue.

Theater Trier

Mozart, Brecht und fünf Uraufführungen in der Spielzeit 2017/18

Schriftzug am Eingangsportal des Theaters.
Klassiker von Bertolt Brecht, Friedrich Schiller und Wolfgang Amadeus Mozart, fünf Uraufführungen und eine Ausweitung der beliebten Weltmusik-Konzerte prägen das Programm 2017/18 des Trierer Theaters. Wegen der schwierigen finanziellen Lage wurde im Vergleich zu früheren Spielzeiten in jeder Sparte mindestens eine Produktion gestrichen

Digitaler Sportatlas

Wegweiser für Fitness und Freizeit

Die Tennisanlage des TC Trier mit ihren 21 Außenplätzen zählt zu den 231 Sport- und Spielplätzen, die im digitalen Sportatlas abrufbar sind. Elf weitere Trierer Vereine haben Tennis in ihrem Angebot.
Von A wie Angeln über T wie Tennis bis Z wie Zumba: Insgesamt 124 Sportarten haben die Trierer Sportvereine im Angebot. Der digitale Sportstättenatlas, der jetzt online gegangen ist, verortet die dazugehörigen Hallen und Sportplätze auf dem Stadtplan und bietet somit eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Freizeitplanung.

Ausstellung "Trierer Plätze"

Zwischen Handelsort, Parkplatz und Freiraum

Ansicht des Domfreihofs auf einem Gemälde von George Clarkson Stanfield, Mitte des 19. Jahrhunderts. Abbildung: Rudolph Schneider/Museum am Dom
Begegnung, Handel, Verkehr, Repräsentation: Die Ansprüche an die 16 Trierer Innenstadtplätze sind vielfältig und haben sich je nach Zeitgeist oft gewandelt. Die Ausstellung „Trierer Plätze. Gestern – heute – morgen“, die am Sonntag im sehr gut besuchten Stadtmuseum Simeonstift eröffnet wurde, erzählt in passender Atmosphäre ihre bewegte Geschichte.
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.