trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Kfz-Kennzeichen: Kurzzeitkennzeichen

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie eine Probefahrt zur Prüfung der Gebrauchsfähigkeit oder eine Überführungsfahrt mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug (alle kennzeichenpflichtigen Kraftfahrzeuge und Anhänger) innerhalb der Bundesrepublik Deutschland durchführen wollen, benötigen Sie dazu ein Kurzzeitkennzeichen zur einmaligen Verwendung.

Seit dem 1. April 2015 müssen die Fahrzeugdaten bereits bei der Antragstellung nachgewiesen werden. Außerdem muss eine Betriebserlaubnis und eine gültige Hauptuntersuchung (HU) sowie gegebenenfalls eine Sicherheitsprüfung (SP) vorliegen. Liegt eine dieser Voraussetzungen nicht vor, dürfen nur Fahrten zur Erlangung der Betriebserlaubnis oder einer HU/SP zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle im Zulassungsbezirk oder einem angrenzenden Bezirk und gegebenenfalls damit im Zusammenhang stehende Fahrten zu Reparaturzwecken.durchgeführt werden.

Das Kurzzeitkennzeichen gilt für höchstens fünf Tage. Der Ablaufzeitpunkt ist auf dem Kennzeichen in einem gelben Feld am rechten Rand vermerkt. Danach darf das Schild im Straßenverkehr nicht mehr verwendet werden. Das Kennzeichen enthält das Kürzel des Zulassungsbezirkes und eine Nummer, die mit 03 oder 04 beginnt. Die amtliche Stempelplakette ist blau.

Kurzzeitkennzeichen gelten grundsätzlich nicht im EU-Ausland, werden aber von einigen EU-Staaten akzeptiert. Ob ein Mitgliedstaat das Kurzzeitkennzeichen akzeptiert, sollte bei der jeweiligen Botschaft abgefragt werden.

Spezielle Hinweise für Trier

Gültigkeit

  • neben der maximalen Gültigkeitsdauer kann das Kurzzeitkennzeichen auch für einen kürzeren Zeitraum erteilt werden

Verlängerung

  • nicht möglich

Betrifft

  • auch Motorräder und Roller (wenn diese zulassungspflichtig sind)

An wen muss ich mich wenden?

Die Zulassungsbehörde Ihres Landkreises oder Ihrer kreisfreien oder großen kreisangehörigen Stadt.

Spezielle Hinweise für Trier

Zuständig

  • Online-Terminvergabe   ab dem 1.12.2016 (Nur für Zulassungsstelle Trier, nicht für Außenstellen möglich)
  • ist die für den Wohnsitz des Halters örtlich zuständige Zulassungsstelle oder
  • die für den Standort des Fahrzeuges zuständige Zulassungsstelle

Bemerkungen

Gebühren / Kosten

Es fallen Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr an. Genaue Informationen hierzu erteilt die zuständige Stelle.

Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichenschilder an.

Spezielle Hinweise für Trier

13,10 Euro (auch wenn Kennzeichen für weniger als 5 Tage beantragt wird)

ggfls. 5,00 Euro für die Meldeabfrage in Verbindung mit dem Reisepass, die Meldeabfrage kann für Kunden mit Wohnsitz in der Stadt Trier auch bei der Zulassung in der Zulassungsstelle erfolgen

Bezahlung

  • nur am Kassenautomaten möglich
  • bar oder mit einer deutschen EC-Karte
  • keine Visa- und keine Kreditkartenzahlung

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung der Meldebehörde des Wohnorts, ausländische Staatsangehörige benötigen ein gültiges Ausweisdokument mit aktueller Meldebestätigung
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Geschäftsführer, Prokurist),
  • bei Vereinen: Vereinsregisterauszug und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Vorstand),
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: Einverständniserklärung beider Elternteile und deren Personalausweis/Reisepass der Erziehungsberechtigten (ggf. Sorgerechtsurteil).
  • Wenn Sie eine/n Dritte/n mit der Eintragung der Änderung beauftragen, benötigt diese/r eine schriftliche Vollmacht von Ihnen. Außerdem muss sie/er Ihren Personalausweis (in Kopie) und den eigenen Personalausweis bei der Zulassungsbehörde vorlegen.
  • Elektronische Versicherungsbestätigung,
  • Nachweis über eine bestehende Betriebserlaubnis (z. B. ZB I oder Übereinstimmungsbescheinigung (Kopie ist ausreichend) und
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung und gegebenenfalls Sicherheitsprüfung (Kopie ist ausreichend)

Spezielle Hinweise für Trier

  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung / Sicherheitsprüfung (Original oder Kopie)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Original oder Kopie)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Original oder Kopie)
    • es ist ausreichend wenn eines der beiden Dokumente (ZB Teil I oder Teil II) als Nachweis vorgelegt wird 
  • als Nachweis dafür, dass das Fahrzeug in Trier bzw. im Landkreis Trier-Saarburg gekauft wurde zusätzlich:
    • Kaufvertrag bzw. Rechnung (Wenn der neue Halter nich in Trier oder im Landkreis wohnt und das Fahrezeug zu seinem Wohnort überführen möchte)
  • Versicherungsbestätigungsnummer (EVB, ehemals Deckungskarte)
  • Hinweis zur Meldebestätigung: nicht älter als 3 Monate, diese kann für Kunden mit Wohnsitz in der Stadt Trier auch bei der Zulassung in der Zulassungsstelle ausgestellt werden
  • Hinweis bei Zulassung durch einen Dritten: Vollmacht und Personalausweise des Halters sowie des Bevollmächtigten (gut lesbare Kopie ist ausreichend)
  • Hinweis bei Kraftfahrzeugen aus einem anderen EU-Land:
    • ausländische Fahrzeugpapiere:
      • letzte Zulassungsbescheinigung im Original oder Kopie
      • Original Kaufvertrag oder Rechnung (ausgestellt auf den künftigen Halter) mit vollständiger Fahrgestellnumer im Kaufvertrag/Rechnung (bei Umzugsgut wird kein Kaufvertrag bzw. Rechnung benötigt)

Zusätzlich

Bei Zulassung auf Schwerbehinderte

  • Schwerbehindertenausweis oder Bescheid des Amtes für soziale Angelegenheiten
  • bei minderjährigen Behinderten
    • schriftliche Einwilligung und Ausweis beider Erziehungsberechtigten (gut lesbare Kopien sind ausreichend)
      • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten, Einwilligung und Ausweise von beiden, es sei denn, im Scheidungsurteil wurde das alleinige Sorgerecht geregelt
    • bei getrennt lebenden oder geschiedenen Erziehungsberechtigten Sorgerechtsurteil
  • bei Betreuung
    • Betreuungsverfügung des Amtsgerichtes
    • Vollmachtserklärung des Betreuers
    • Ausweis des Betreuers

Rechtliche Grundlage

Bearbeitungszeit

Das Kurzzeitkennzeichen ist ab dem Tag der Ausstellung bis max. fünf Tage gültig. Die Kennzeichen und der Fahrzeugschein brauchen der Zulassungsbehörde nach Ablauf des Zeitraums nicht mehr zurückgegeben werden. Sie verlieren nach Ablauf der Frist ihre Gültigkeit.

Häufig gestellte Fragen

Spezielle Hinweise für Trier

Allgemeine Fragen zu Kraftfahrzeugkennzeichen beantragen (Kurzzeitkennzeichen)

Kann der Versicherungsnehmer abweichend vom Halter sein?

  • Ja, Versicherungsnehmer kann auch ein andere Person sein
  • Vorherige Rücksprache mit der Versicherung ist erforderlich

Zuständig

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde - Außenstelle Saarburg

Graf-Siegfried-Str. 32
54439 Saarburg

Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 10:30 Uhr

Telefon: 115
Fax: +49 6581 9999318
E-Mail: Kontakt aufnehmen

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde - Außenstelle Hermeskeil

Langer Markt 17
54411 Hermeskeil

Montag - Freitag: 07:30 Uhr - 10:30 Uhr

Telefon: 115
Fax: +49 6503 809-123
E-Mail: Kontakt aufnehmen

Stadtverwaltung Trier - Straßenverkehrsamt - Kfz-Zulassungsbehörde

Thyrsusstr. 17-19
54292 Trier

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:

07:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr

 

Telefon: +49 651 718-0
Telefon: 115
Fax: +49 651 718-1388
E-Mail: Kontakt aufnehmen
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.