trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Existenzgründerförderung

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie ein Unternehmen gründen oder übernehmen wollen, gibt es für Sie zahlreiche Informations-, Beratungs- und Förderangebote.  

An wen muss ich mich wenden?

Einen detaillierten Überblick über die Gründungsförderung im Land bietet die Internetseite der Gründungsinitiative des Wirtschaftsministeriums unter der Adresse Gründungsinistiative .

  • Information und Beratung bieten die Wirtschaftsförderungseinrichtungen in Ihrer Nähe und die Starterzentren der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern.
  • Die Starterzentren führen Informationsveranstaltungen, Beratungstage gemeinsam mit Steuerberatern und auch Seminare zu unterschiedlichen Fragen der Existenzgründung durch. Die meisten Informationen sind kostenlos. Über das Onlineangebot für Existenzgründer/innen in Rheinland-Pfalzgibt es einen Einblick in das Leistungsspektrum. Die landesweite Service-Hotline verbindet Sie automatisch mit dem richtigen Ansprechpartner.
  • Bei Informationen zur Gründung aus drohender Arbeitslosigkeit oder der Arbeitslosigkeit heraus sind die Agenturen für Arbeit der erste Ansprechpartner.
  • Zur Beratung von Gründungen in den Freien Berufen steht das bundesweit tätige Institut für Freie Berufe, Nürnberg, zur Verfügung.
  • Gründungsbüros an den Hochschulen Mainz, Koblenz, Trier und Kaiserslautern richten ihre Beratungsangebote an Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschulen. Technologie- und Gründerzentren des Landes in Mainz, Koblenz, Trier, Kaiserslautern und Ludwigshafen bieten nicht nur Raumangebote für technologisch orientierte Gründungen, sondern ebenfalls Beratung.

Wenn zur Gründung eine spezielle Betreuung durch eine individuelle Unternehmensberatung erforderlich ist, bieten Land und Bund dazu eine finanzielle Förderung an. Hierzu gehören 

  • das Landesprogramm zur Förderung von Existenzgründungen und das Gründercoaching Deutschland, das über die KfW Bankengruppe abgewickelt wird.
    • Die Antragstellung für diese Programme erfolgt über die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern und über das Institut für Freie Berufe, Nürnberg.
    • Zur Förderung der Finanzierung von Existenzgründungen bietet die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB verschiedene Programme an. Hier empfiehlt es sich, einen Beratungstermin mit der ISB zu vereinbaren, um genau zu ermitteln, welche Art der Förderung am besten geeignet ist, um die Gründungsidee oder die Unternehmensübernahme umzusetzen. Die Förderprogramme der ISB werden über die Hausbank abgewickelt. Förderungen müssen beantragt werden, bevor mit Investitionen begonnen wurde.

Auch Risikokapital für innovative Gründungen ist über die ISB zu beantragen. Die Förderbank arbeitet zudem mit den Business Angels Rheinland-Pfalz zusammen, die als private Geldgeber innovative Gründungen unterstützen.

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz hilft mit Bürgschaften bei der Finanzierung von betriebswirtschaftlich tragfähigen Vorhaben, sofern von Unternehmerseite keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung gestellt werden können. 

Anträge / Formulare

Antragsunterlagen und Merblätter bieten z.B. die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH sowie das Programm Gründercoaching Deutschland auf ihren Internetseiten an.

Gebühren / Kosten

Einige Beratungsangebote (z.B. Seminare) können kostenpflichtig sein. Dies ist jeweils angegeben.

Bei Anträgen auf Beratungsförderung durch Landes- oder Bundesprogramm fallen bei den Starterzentren von IHK und HWK keine Gebühren an. Die Antragsteller beim Institut für Freie Berufe müssen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 95,00 Euro entrichten. 

Bei finanzieller Förderung fallen bei einzelnen Förderinstrumenten (z.B. Bürgschaften) Gebühren an. Darüber informieren die Förderrichtlinien im Einzelfall. 

Benötigte Unterlagen

Bei allgemeiner Beratung wird nach dem konkreten Vorhaben gefragt. Je mehr Informationen dazu schon vorliegen, desto konkreter kann die Beratung sein. Formale Anforderungen an Unterlagen gibt es nicht.

Bei der Beantragung von Beratungsförderung nach dem Landesförderprogramm des Landes und dem Gründercoaching Deutschland werden die erforderlichen Angaben im Antragsformular erhoben.

Bei der finanziellen Förderung über die ISB sind die erforderlichen Unterlagen abhängig vom jeweiligen Förderprogramm. Nähere Informationen dazu gibt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

Besonderheiten

Die Gründung oder Übernahme eines Unternehmens ist für jeden ein ganz entscheidender Schritt. Um die Erfolgsaussichten zu verbessern, die Risiken zu verringern und Startfehler zu vermeiden, empfiehlt es sich, sich umfassend zu informieren und die vielfältigen Beratungs- und Förderangebote zu nutzen.

Wenn Sie zur Verwirklichung eines gewerblichen Vorhabens Fördermittel als Existenzgründerin oder Existenzgründer in Anspruch nehmen möchten, finden Sie auch unter der Rubrik Wirtschaftsförderung regional weiterführende Informationen.

Zuständig

Handwerkskammer Trier

Loebstraße 18
54292 Trier

Postfach 4370
54233 Trier

Telefon: +49 651 207-0
Fax: +49 651 207-115
E-Mail: info@hwk-trier.de
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.