Sprungmarken

Praxishandbuch zur Berufsorientierung für Lehrkräfte

Am 01.02.2012 ist die Richtlinie zur Schullaufbahnberatung sowie Berufswahlvorbereitung und Studienorientierung des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) in Kraft getreten.

Die Richtlinie verlangt von allen weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz ein systematisches Gesamtkonzept zur Berufsorientierung, das im Qualitätsprogramm verankert werden soll. Wenn Berufsorientierung an Schulen als Form der Schulentwicklung aufgefasst wird, ist es sinnvoll, auch mit den Methoden der Schulentwicklung zu arbeiten. Hier setzt das Praxishandbuch an, das vom Bundesmodellprojekt Lernen vor Ort in Trier in Absprache mit dem MBWWK entwickelt worden ist:

Anhand der fünf Phasen des Projektmanagements

  • Initiierung,
  • Planung,
  • Realisierung,
  • Evaluation und
  • Dokumentation

wird aufgezeigt, wie ein systematisches Berufsorientierungskonzept an den Schulen umgesetzt werden kann. Durch den modulartigen Aufbau bietet das Praxishandbuch Berufswahlkoordinator/innen und Schulleitungen Hilfen bei jedem Umsetzungsschritt. Bezugspunkt ist hierbei immer die Richtlinie des MBWWK mit ihren speziellen Anforderungen.

Neben der Schulentwicklung hält das Praxishandbuch Anregungen für die Einbindung und Gestaltung von Berufsorientierung im Unterricht, außerhalb des Unterrichts oder in Zusammenarbeit mit externen Partnern bereit. Hierfür stehen umfangreiche Arbeitsmaterialien zur freien Nutzung und Infoboxen mit weiterführenden Links zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Institution: Kommunales Bildungsmanagement (KBM)

Frau Dr. Caroline Thielen-Reffgen
Domfreihof 1a
54290 Trier

Telefon: 0651/718-3445