Sprungmarken

Lese-/Lernpaten in Kita, Schulen und Bibliothek

Gemeinsam mit der Stadtbibliothek Palais Walderdorff und Volkshochschule Trier haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Leseförderung in der Stadt Trier als Präventivmaßnahme weiter auszubauen. Ziel des im November 2012 gestarteten Projekts ist es, ein Netzwerk zu knüpfen, das durch ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zur aktiven Sprachentwicklung von Kindern leistet und zugleich den Kontakt zwischen den Generationen fördert.

Lese-/Lernpaten in Kindertagesstätten, Grundschulen und der Stadtbibliothek Palais Walderdorff

Ehrenamtliche Lese-/Lernpaten können in Bildungseinrichtungen wie Kitas, Grundschulen, der Stadtbibliothek Palais Walderdorff und anderen Leseorten regelmäßig Vorlesestunden anbieten. Darüber hinaus sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Bücherprojekte, Märchenstunden und viele andere Aktionen sollen Lust auf das Lesen machen. Das Projekt befasst sich zunächst mit Kindern im Alter von 3 bis 11 Jahren und in einem nächsten Schritt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Lese-/Lernpaten in Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen

In Grund-, Förder- und weiterführenden Schulen  können Paten in Absprache mit der Lehrkraft Kinder beim Lesenlernen unterstützen. Gerade im Hinblick darauf, dass zwar Grundschulkinder relativ leicht zum Lesen motiviert werden können, aber als Jugendliche schnell die Lust verlieren und das flüssige, sinnerfassende Lesen wieder verlernt wird, stellt dieser Ansatz eine wichtige Ergänzung der Arbeit  des Trierer Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung dar.

In unserer Broschüre stellen wir Ihnen unsere Projektaktivitäten vor, informieren Sie über die verschiedenen Einsatzfelder des Ehrenamtes und geben eine Übersicht zu Netzwerkstruktur und Ansprechpartnerinnen.

Ansprechpartnerin

Institution: Kommunales Bildungsmanagement (KBM)

Frau Dr. Caroline Thielen-Reffgen
Domfreihof 1a
54290 Trier

Telefon: 0651/718-3445