Sprungmarken

Genehmigungsfreie Vorhaben

Einige Bauvorhaben bedürfen keines Verfahrens und können grundsätzlich ohne Kenntnisgabe an die Baubehörde errichtet werden. Zum Beispiel gehören dazu:

  • im Ortsbereich Nebengebäude bis 50 m³. Davon ausgenommen sind Kulturdenkmäler und Gebäude in der Umgebung von Kulturdenkmäler.
  • Garagen und überdachte Stellplätze bis 50 m².
  • Stützmauern bis zu 2 m Höhe über der Geländeoberfläche.
  • unbeheizte Anbauten wie Wintergärten bis 50 m³.
  • Abbruch von Gebäuden bis zur Hochhausgrenze mit Ausnahme von Kulturdenkmälern, die nicht nach dem Denkmalschutz- und Pflegegesetz unter Schutz gestellt sind.

Dies gilt jedoch nicht, wenn durch Bebauungspläne andere rechtliche Vorgaben existieren; diese gehen dann den Vorschriften der Landesbauordnung vor.

Wir empfehlen daher, auch bei genehmigungsfreien Vorhaben nachzufragen, ob Vorschriften durch Bebauungspläne entgegenstehen.

 
Zuständiges Amt
 
Verweisliste